Fortbildungstermine

Eigene Fortbildungsangebote eintragen

 

PLZ-Bereich 0 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Überregional

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen

6.11-7.11.2014
Uhrzeit: 9:00-16:30

Wetzikon, Schweiz

Demenz Pflege: Palliative Pflege

Zweitägiger Kurs für Mitarbeitende aus Betreuung, Pflege und Beratung

Ort: Sonnweid Bildung, Wetzikon

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 435 €

Sonnweid Campus
Sekretariat
Bachtelstrasse 68
CH-8620 Wetzikon

Tel: 0041 (0) 79 643 62 76

E-Mail: campus[at]sonnweid.ch
http://www.sonnweid.ch/?id=143

13./14.11.2014 und 15./16.1.2015
Uhrzeit: 9:00-16:30

Wetzikon, Schweiz

Demenz Betreuung und Pflege - Kinästhetik Aufbaukurs

Viertägiger Kurs für Mitarbeitende aus Betreuung und Pflege

Ort: Sonnweid Bildung, Wetzikon

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 650 €

Sonnweid Campus
Sekretariat
Bachtelstrasse 68
CH-8620 Wetzikon

Tel: 0041 (0) 79 643 62 76

E-Mail: campus[at]sonnweid.ch
www.sonnweid.ch/?id=143

18.11.2014
Uhrzeit: 9:00-16:30

Wetzikon, Schweiz

Demenz Ethik: Führen, wenn normen versagen

Eintägiger Kurs für Personen aus Heimleitung, Pflegedienstleitung, Stationsleitung und andere Kaderleute

Ort: Sonnweid Bildung, Wetzikon

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 290 €

Sonnweid Campus
Sekretariat
Bachtelstrasse 68
CH-8620 Wetzikon

Tel: 0041 (0) 79 643 62 76

E-Mail: campus[at]sonnweid.ch
http://www.sonnweid.ch/?id=143

21.11.2014
Uhrzeit: 9:00-16:30

Wetzikon, Schweiz

Demenz Raum

- Konzept, Leitbild und Betreuungsstrategien der Sonnweid -

Tagesseminar für Fachleute, Führungspersonen und Entscheidungsträger

Ort: Sonnweid Bildung, Wetzikon

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 250 €

Sonnweid Campus
Sekretariat
Bachtelstrasse 68
CH-8620 Wetzikon

Tel: 0041 (0) 79 643 62 76

E-Mail: campus[at]sonnweid.ch
www.sonnweid.ch/?id=143

11. - 12.12.2014 und 5. - 6.2.2015
Uhrzeit: 9:00-16:30

Wetzikon, Schweiz

Demenz Betreuung und Pflege - Kinästhetik Grundkurs

Viertägiger Kurs für Mitarbeitende aus Betreuung und Pflege

Ort: Sonnweid Bildung, Wetzikon

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 650 €

Sonnweid Campus
Sekretariat
Bachtelstrasse 68
CH-8620 Wetzikon

Tel: 0041 (0) 79 643 62 76

E-Mail: campus[at]sonnweid.ch
http://www.sonnweid.ch/?id=143

PLZ-Bereich 0

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen

10.11.2014
Uhrzeit: 16:00-19:00

Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Die Landeshauptstadt Dresden bietet Informationen und Aufklärung zum Krankheitsbild Demenz, zu Kommunikation und Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen und zu hilfreichen Adressen und Ansprechpartnern in Dresden an.

Veranstaltungsort:  Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Frau Augustin
Amalie - Dietrich - Platz 3
01169 Dresden

Tel. 03 51 / 4 16 60 47

E-Mail: demenz@ambulantes-pflegezentrum.de

3.12.2014
Uhrzeit: 16:00-19:00

Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Die Landeshauptstadt Dresden bietet Informationen und Aufklärung zum Krankheitsbild Demenz, zu Kommunikation und Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen und zu hilfreichen Adressen und Ansprechpartnern in Dresden an.

Veranstaltungsort:  Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie - Dietrich - Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Frau Augustin
Amalie - Dietrich - Platz 3
01169 Dresden

Tel. 03 51 / 4 16 60 47

E-Mail: demenz@ambulantes-pflegezentrum.de

PLZ-Bereich 1

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen

7.11.2014 - 20.2.2016 (13 Module)

Berlin

"Tiergestützt und tiergeschützt - Tiergestützte Therapie, Pädagogik und Fördermaßnahmen im Sozial- und Gesundheitswesen"

Berufsbegleitender Zertifikatskurs
in Kooperation mit Leben mit Tieren e.V.
Lern- und Arbeitsaufwand gesamt: 400 Std.
Präsenzzeit: 175,50 Std.

Infoveranstaltung: 1.9.2014, 18 - 20 Uhr

Ort: Alice Salomon Hochschule, Alice-Salomon-Platz 5, 12627 Berlin-Hellersdorf

Anmeldung erforderlich: bis 12.9.2014

Teilnahmegebühr: 2.462 €

Alice Salomon Hochschule
Zentrum für Weiterbildung
Annett Eckloff, Magdalena Malyga
Alice-Salomon-Platz 5
12627 Berlin

Tel: 030 / 99 24 53 19
Fax: 030 7 99 24 53 99

E-Mail: eckloff[at]ash-berlin.eu oder malyga[at]ash-berlin.eu

http://www.ash-berlin.eu/weiterbildung/zertifikatskurse/?&zertkurs=2014&zid=133

7.11-8.11.2014
Uhrzeit: 09:00-17:30

Berllin

(Ergo-) Therapie bei Demenzerkrankungen

Im Rahmen dieser Fortbildung beschäftigen Sie sich mit der Befundung und Behandlung von Menschen mit demenziellen Erkrankungen und wie Sie entsprechende Therapien erarbeiten.

Inhalte:
• Vorstellung Krankheitsbild Demenz insbesondere Alzheimer Erkrankung
• allgemeine Betreuungskonzepte in Kurzform dargestellt
• Kognition und deren Störungen
• Aufgaben und Ziele der Ergotherapie Kognition
• Wahrnehmung und Selbsterfahrung
• ergotherapeutische Befunderhebung und Zielsetzung
• neurologische Behandlungskonzepte an die Demenzerkrankung angepasst
• Behandlungskonzepte
• Umgang mit Störungen in der Nahrungsaufnahme
• Behandlungsplanung für Gruppen- und Einzeltherapien
• Grundlagen der Rhythmik mit demenziell Erkrankten
• Vorstellung von Filmen über die praktische Arbeit
• Materialvorstellung

Ort: Evangelisches Geriatriezentrum Berlin, Akademie für Fort- und Weiterbildung, Reinickendorfer Straße 61, 13347 Berlin

 

 

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: 199,00 €

Evangelisches Geriatriezentrum Berlin gGmbH
Akademie für Fort- und Weiterbildung
Herr Claudias Kühnel, Akademieleitung
Reinickendorfer Straße 61
13347 Berlin

Tel: 030 / 45 94 18 30
Fax: 030 / 45 94 18 20

E-Mail: Akademie[at]egzb.de

www.egzb.de/Akademie

28.11-30.11.2014
Uhrzeit: 14:00-13:00

Mühlenbeck

"Prätherapeutisches Focusing (PTF) - Herausforderndes Verhalten"

Fortbildungsseminar

Dozent: Oliver Kreim (aktive Pflegekraft und Leiter eines Pflegedienstes)

Zielgruppe der Seminarreihe: Pflegende, gerontopsychiatrische Fachkräfte, Präsenskräfte, Mitarbeiter/innen der psycho-sozialen Betreuung, Führungsverantwortliche, ehrenamtlich Engagierte

Gruppengröße: 8 bis 14 Personen

Ort: igf-Berlin, Waldstr. 11, 16567 Mühlenbeck

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: 230 €

igf Berlin
Oliver Kreim
Waldstr.11
16567 Mühlenbeck

Tel.: 03 30 56 / 28 50 46

E-Mail: oliver.kreim[at]focusing-igf.de

28.11.2014
Uhrzeit: 9:30-15:30

Berlin

"Sich zu Hause fühlen" - Lebensraumgestaltung für Menschen mit Demenz

Praxisworkshop
für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen aus der Altenpflege, Hospizarbeit und Palliative Care

Dozenten: Jutta Dankert, PDL, Validationsanleiterin n. Naomi Feil; Dipl. Ing. Eckhard Feddersen, Freier Architekt;  André Prentkowski, Berater

Ort: KPG Bildung Mitte, Bildungswerk Berlin der Konrad-Adenauer-Stiftung, 10785 Berlin-Mitte

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 64 €

Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie

Tel: 030 / 42 26 58 38

www.palliative-geriatrie.de/bildung

19.12.2014
Uhrzeit: 10:00-16:00

Potsdam

Gartentherapeutische Angebote für die vier Jahreszeiten, Teil 4

Besonders für die Arbeit mit Demenzkranken geeignet.

- Begriffe und Assoziationen
- Gedichte, Lieder, Redewendungen
- typische Pflanzen und Naturphänomene
- Themensammlung aus der Praxis

Teil 4 Winterruhe 

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: Mitglieder 65 Euro - Nichtmitglieder 90 Euro pro Workshop

DBfK Deutscher Verband für Pflegeberufe
Kreuzstraße 7
14482 Potsdam

Tel: 03 31 / 74 88 83

E-Mail: nordost[at]dbfk.de

PLZ-Bereich 2

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen

1.9-1.9.2015

Hamburg

"KuBA- Kunstbegleiter/ Kunstbegleiterin für Menschen im Alter und mit Demenz"

Berufsbegleitende Weiterbildung

Möglichkeit zur gleichzeitigen Qualifizierung zu "Künstlerischen Betreuungskraft nach §87b Abs. 3 SGB XI" (Modul 87)

Zielgruppe: Künstler, künstlerische Therapeuten und Kunstpädagogen aller künstlerischen Disziplinen, die in der Begleitung von Menschen mit Demenz tätig werden wollen

Die Qualifizierungsmaßnahme erfolgt an sechs Wochenenden und umfasst insgesamt 249 Stunden. Der Ausbildungszeitraum umfasst je nach Modulverteilung etwa ein Jahr.

Ausbildungsort: Hamburg (Medical School Hamburg, Am Kaiserkai 1, 20457 Hamburg) und Bad Eilsen. Das Modul 87 findet in Beverstedt statt.

Anmeldung erforderlich: Bis 20. August 2014

Teilnahmegebühr: KuBA: 894 €, Zusatz-Modul 87: 54 €

International Institute for Subjective Experience and Research (ISER) in Kooperation mit Kunst:dialog und LEB-Niedersachsen

http://www.i-ser.de/weiterbildung_KuBA_module.php

 

 

PLZ-Bereich 3

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen

10.11-11.11.2014
Uhrzeit: 11:00-16:00

Marburg

"Demenz bei Menschen mit geistiger Behinderung"

Leitung: Heike Bücheler, Dipl. Pädagogin

- Symptomatik
- Diagnostik
- Betreuungs- und Interaktionsansätze
- Kommunikation
- meth.-didaktische Vorgehensweisen in der Arbeit mit Menschen mit Demenz
- Erfahrungsaustausch und Fallbesprechung

Veranstaltungsnummer: 140732

Ort: Marburg

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 320 € (inkl. Tagesverpflegung)

Institut inForm
Bundesvereinigung Lebenshilfe
Christina Fleck
Raiffeisenstr. 18
35043  Marburg-Cappel

Tel-Nr.: 0 64 21 / 4 91 - 172
Fax-Nr.: 0 64 21 / 4 91 - 672

E-Mail: Christina.Fleck[at]Lebenshilfe.de

http://www.lebenshilfe.de/de/fortbildung/veranstaltungen/Demenz-geistige-Behinderung-HH.php

PLZ-Bereich 4

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen

13.11.2013
Uhrzeit: 12:45-17:30

Solingen-Gräfrath

dementia + art

Fachtagung Kultur und Demenz für alle Berufsgruppen, die sich mit Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, beschäftigen sowie für Interessierte aus allen kulturellen Bereichen.

Menschen mit Demenz sollten an Kunst und Kultur ebenso selbstverständlich teilhaben können wie jeder andere. Brennpunkt Demenz möchte mit der Fachtagung auch zur Entwicklung neuer kultureller Angebote für Menschen mit Demenz im Bergischen Städtedreieck anregen.

Ort: Kunstmuseum Solingen, Wuppertaler Str. 160, 42653 Solingen-Gräfrath

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: kostenlos

Demenz-Servicezentrum Bergisches Land
Remscheider Straße 76
42899 Remscheid

Tel: 02191 / 12 12 12
Fax: 02191 / 12 14 00

E-Mail: stiftung.tannenhof[at]demenz-service-bergischesland.de

http://www.dementia-und-art.de

4.12.2014
Uhrzeit: 10:00-16:00

Haan

"Das Modell der biografisch orientierten Scheinweltgestaltung: Strategien und Konzepte für die Pflege und Betreuung Demenzkranker"

Fortbildung und Workshop für Mitarbeiter der Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft der stationären und ambulanten Altenhilfe, Qualitätsbeauftragte

Ort: Seniorenzentrum Friedensheim, Dellerstr.  31, 42781 Haan

Anmeldung erforderlich: bis 27.11.2014

Teilnahmegebühr: 140 €

Sven Lind - Gerontologische Beratung
Zwirnerweg 9
42781 Haan

Tel: 021 29 / 3 25 01
Fax: 032 21 / 2 36 02 96
Mobil: 01 57 / 36 16 82 32

E-Mail: Sven.Lind@web.de
www.gerontologische-beratung-haan.de

28.4-1.7.2015

Dortmund

Weiterbildung Psychologische/r Demenzberater/in

Die Fortbildung ist auf einzelne Module ausgerichtet und vermittelt Kompetenzen in sozialen sowie fachlichen Bereichen und Sie lernen, Ihre Denk- und Handlungsweise zu erweitern.

-Persönlichkeitsmodell PM-BK®
-Wahrnehmungssinn und deren Auswirkungen
-Krankheitsbild
-Krankheitserleben
-Kommunikationstechniken
-Gesprächsführung
-Biografiearbeit
-Psychologische Konzepte
-Psychologische Arbeit mit Angehörigen

Die Weiterbildung ist in NRW über den Bildungsscheck förderfähig.

Anmeldung erforderlich: Ja

Die DEMENZ Akademie
Elverskamp 2
29223 Celle

Tel.: 05141 / 2 78 09 02
info[at]die-demenz-akademie.de
www.die-demenz-akademie.de

PLZ-Bereich 5

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen

5.11.2014
Uhrzeit: 13:00-17:30

Aachen

"Potentiale nutzen, Defizite erkennen - Lebensqualität von Menschen mit Demenz in Pflegeeinrichtungen durch Wohnraumgestaltung verbessern"

halbtägige Veranstaltung für HeimleiterInnen und PflegedienstleiterInnen, interessierte Pflegekräfte

Ort: August-Pieper-Haus, Leonhardstr. 18-20, 52064 Aachen

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: 95,00 €

FORT.e Fortbildung effektiv
Sabine Nolden
Bismarckstraße 91
52066 Aachen

Tel: 01 51 / 17 29 11 79

http://fortbildung-effektiv.de/content/55/96/

6.11.2014
Uhrzeit: 12:00-16:15

Aachen

"Volkslieder, Kirchenlieder und Gebete als Türöffner zu Menschen mit Demenz"

halbtägige Veranstaltung für Pflegekräfte, Mitarbeitende aus Sozial- und Betreuungsdiensten, AlltagsbegleiterInnen, LogopädInnen, ErgotherapeutInnen, ehrenamtlich Mitarbeitende

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: 60,00 €

FORT.e
Sabine Nolden
Bismarckstraße 91
52066 Aachen

Tel: 01 51 / 17 29 11 79

fortbildung-effektiv.de/content/0/103/

PLZ-Bereich 6

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen

3.11+4.11.2014
Uhrzeit: 8:30-16:00

Saarlouis

"Umgang mit herausforderndem Verhalten"

2-tägiges Seminar für Pflegefachkräfte, PflegehelferInnen, ErgotherapeutInnen und Interessierte
Referent: Hartmut Sebastian, Dipl.-Soziologe, Leiter der Altenpflegeschule max Q. im bfw

Ort: Fort- u. Weiterbildung, Walter-Bloch-Str. 6, 1. Etage, 66740 Saarlouis

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 165 € / 150 €

Demenz-Verein Saarlouis e.V.
Demenz-Zentrum "Villa Barbara"
Ludwigstr. 5
66740 Saarlouis

Tel: 068 31 / 4 88 18 0
Fax: 068 31 / 4 88 18 23

E-Mail: info[at]demenz-saarlouis.de
www.demenz-saarlouis.de

5.11.2014
Uhrzeit: 8:30-16:00

Saarlouis

"Kommunikation mit Sterbenden"

Tagesseminar für Pflegekräfte, ErgotherapeutInnen und SozialpädagogInnen
Referentin: Barbara Ninnemann, Dipl. Psychologin

Ort: Fort- u. Weiterbildung, Walter-Bloch-Str. 6, 1. Etage, 66740 Saarlouis

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 90 € / 75 €

Demenz-Verein Saarlouis e.V.
Demenz-Zentrum "Villa Barbara"
Ludwigstr. 5
66740 Saarlouis

Tel: 068 31 / 4 88 18 0
Fax: 068 31 / 4 88 18 23

E-Mail: info[at]demenz-saarlouis.de
www.demenz-saarlouis.de

6.11.2014
Uhrzeit: 8:30-16:00

Saarlouis

Umgang mit Menschen mit Demenz

Fort- und Weiterbildung für Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Alten- und Pflegehelfer/innen, Sozialpädagog/innen, Ergotherapeut/inne, Angehörige und Betreuer/innen

Ort: Fort- u. Weiterbildung, Walter-Bloch-Str. 6, 1. Etage, 66740 Saarlouis

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 75 € / 60 €

Demenz-Verein Saarlouis e.V.
Demenz-Zentrum "Villa Barbara"
Ludwigstr. 5
66740 Saarlouis

Tel: 068 31 / 4 88 18 0
Fax: 068 31 / 4 88 18 23

E-Mail: info[at]demenz-saarlouis.de
www.demenz-saarlouis.de

20.11., 21.11. und 12.12.2014
Uhrzeit: 8:30-16:00

Saarlouis

"Basale Stimulation"

3-tägiges Seminar für Pflegekräfte, ErgotherapeutInnen und PhysiotherapeutInnen
Referentin: Thomas Buchholz, Krankenpfleger und Lehrer für Pflegeberufe

Ort: Fort- u. Weiterbildung, Walter-Bloch-Str. 6, 1. Etage, 66740 Saarlouis

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 210 € / 195 €

Demenz-Verein Saarlouis e.V.
Demenz-Zentrum "Villa Barbara"
Ludwigstr. 5
66740 Saarlouis

Tel: 068 31 / 4 88 18 0
Fax: 068 31 / 4 88 18 23

E-Mail: info[at]demenz-saarlouis.de
www.demenz-saarlouis.de

22.11.2014
Uhrzeit: 10:00-16:00

Seligenstadt

"Einführungsworkshop: Marte Meo in der Altenpflege"

Einführung in die ressourcenorientierte Kommunikationsmethode Marte Meo

Ziele der Methode:
- Verbesserung der Alltagsinteraktion
- Psychosoziale Bedürfnisse von dementen Menschen wahrnehmen und diesen kompetent begegnen
- Mehr Kooperation mit den Pflegebedürftigen erreichen
- Umsetzbare Lösungen für herausforderndes Verhalten finden
- Sicherheit und Orientierung geben
- Gute Momente bauen und miteinander teilen
- Selbstfürsorge für Pflegekräfte (Anti-burn-out-Strategien)

Zielgruppe: Pflegefachkräfte, Therapeuten, Alltagsbegleiter, pflegende Angehörige, ehrenamtliche Betreuungskräfte

Ort: Reha-Sportzentrum Seligenstadt, Frankfurter Straße 65, 63500 Seligenstadt

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: 100 €

Barbara Lewicki
Marte Meo Supervisorin

E-Mail: info[at]martemeo-seligenstadt.de

Petra Haas
Dipl. Sozialarbeiterin (FH)
Marte Meo Supervisorin i.A.

Tel.: 01 79 / 34 40 522

E-Mail: info[at]marte-meo-freiburg.de

www.marte-meo-freiburg.de

3.12.2014
Uhrzeit: 09:30-16:45

Mannheim

"Humor bei herausforderndem Verhalten - Begegnung mit Menschen mit Demenz"

Fachtagung für in der Altenhilfe und Medizin Tätige
Referenten: Prof. Dr. Dr. Rolf D. Hirsch, Gerontopsychiater, und Marcel Briand, schweizerischer Pflegefachmann und Clown

Manche an Demenz erkrankte Menschen zeigen im Verlauf ihrer Erkrankung Verhalten, die für die sie Betreuenden sehr herausfordernd und belastend sein können. Humor kann hier helfen, die Situation zu entspannen und Medikamente zu reduzieren.

Ort: Jugendkulturzentrum FORUM, Neckarpromenade 46, 68167 Mannheim

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: € 85

Deutsche Akademie für Gerontopsychiatrie und –psychotherapie e.V. Geschäftsstelle
Postfach 1366
51657 Wiehl

Tel.: 022 62 / 79 76 83

E-Mail: gs[at]dagpp.de
www.dagpp.de

PLZ-Bereich 7

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen

5.11-7.11.2014

Freiburg

Mit allen Sinnen - Menschen mit Klang und Farbe kreativ begleiten

Zielgruppe: Pflegefachkräfte, Pflegehilfskräfte, Altentherapeuten/-innen, Präsenzkräfte, Alltagsbegleiter/-innen

Sie lernen Grundhaltungen der Kunst- und Musiktherapie kennen. Durch das Sammeln eigener Erfahrungen lernen Sie neue Arten des Ausdrucks und der Kommunikation mit Menschen mit Demenz kennen. Sie üben Achtsamkeit im Kontakt mit eigenen Gefühlen und Stimmungen sowie ein prozessorientiertes Begleiten in einem ergebnisoffenen und bewertungsfreien Rahmen. Sie erhalten vielfältige praktische Tipps und Anregungen für Ihren Alltag in der Begleitung von Menschen mit Demenz.

Es sind keinerlei musikalische oder künstlerische Vorerfahrungen nötig.

Veranstaltungsort: Freiburg, St. Carolushaus

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: 405,00 € zzgl. Verpflegungspauschale

Caritas-Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe gGmbH
Marianne Nezis
Dreisamstraße 15-17
79098 Freiburg

Tel.: 07 61 / 70 86 1-22

E-Mail: marianne.nezis[at]caritasakademie-freiburg.de

http://caritasakademie-freiburg.de/14628.asp?detailID=27232&back=1

24.11-26.11.2014
Uhrzeit: 09:00-16:30

Freiburg

Verwirrt im Krankenhaus - Menschen mit erheblicher kognitiver Beeinträchtigung als pflegerische Herausforderung Teil II

Fortbildung für Pflegekräfte mit und ohne Leitungsverantwortung im Bereich stationäre Krankenhausversorgung

Hochbetagte Patienten/-innen mit erheblichen kognitiven Beeinträchtigungen haben einen spezifischen Bedarf an Betreuung, Begleitung und Pflege. Neben speziellem Wissen zu Krankheits-bildern, wie Demenz und Delir, werden vor allem kommunikative Fähigkeiten benötigt, um angemessen mit kognitiv veränderten Patienten/-innen interagieren zu können.

Die dreitägige Fortbildung hat zum Ziel, Ihnen die erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen zu vermitteln, die nicht nur den Betroffenen entgegenkommen, sondern auch Ihre Belastungen reduzieren. Im Fokus sind konkrete, machbare Praktiken und Strategien, die sich in den Klinikalltag integrieren lassen.

Teil I und Teil II bauen aufeinander auf, können jedoch auch einzeln gebucht werden.

Ort: Caritas-Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe gGmbH, Dreisamstraße 15-17, 79098 Freiburg

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: pro Seminartag 135, zzgl. Verpflegungspauschale

Caritas-Akademie
für Gesundheits- und Sozialberufe gGmbH
Dreisamstraße 15-17
79098 Freiburg

Marianne Nezis
Tel.: 0761 / 70 86 11 22
Fax: 0761 / 70 86 11 16
E-Mail: marianne.nezis[at]caritasakademie-freiburg.de

25.11.2014
Uhrzeit: 8:30-16:45

Freiburg

Validierende Begegnungen mit demenzerkrankten Menschen

Fortbildung für Betreuungskräfte für Menschen mit Demenz (gemäß § 87b Abs. 3 SGB XI) mit Kathrin Pläcking, Altenpflegerin, Pflegemanagerin und Autorin.

Validation und Wertschätzung, Wahrnehmungsübungen, Bedeutung von Körperhaltung, Mimik, Gestik, Begegnung, Selbstpflege, Unsicherheit.

Ort: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Schwarzwaldstraße 63, 79117 Freiburg

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: 135 €

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Schwarzwaldstraße 63
79117 Freiburg

12.12-14.12.2014

Bad Säckingen

Gedächtnistraining und Coaching - Alltagsorientierte Therapie bei Erwachsenen

Seminar mit 22 Unterrichtseinheiten für Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten, Schüler (der aufgeführten Berufsgruppen) ab 3. Ausbildungsjahr.

Sie lernen theoretisch fundiert und praxisnah ergotherapeutische Maßnahmen bei starker Beeinträchtigung der Gedächtnisleistung im Erwachsenenalter kennen. Dabei liegt der therapeutische Schwerpunkt auf den Krankheitsbildern: AD(H)S im Erwachsenenalter, dementielle Erkrankungen und entzündliche Hirnerkrankungen.

Themenkomplexe:
- Kennenlernen o.g. Krankheitsbilder Vorstellung verschiedener Gedächtnismodelle
- Diagnostik von Gedächtnisstörungen mittels Fragebögen, Screening-verfahren und Testverfahren (z. B. VLMT, MMST)
- Kennenlernen und Anwenden von Trainingseinheiten zur Steigerung von Gedächtnisfunktionen zum Erhalt selbständiger Alltagsleistungen
- Kennenlernen von verhaltensregulierenden Maßnahmen und Coaching zur Verbesserung der Selbstorganisation im Alltag Praxisbezogene Übungen

Nach der Teilnahme werden Sie ziel- und ressourcenorientiert mit Patienten mit Störungen der Gedächtnisleistungen arbeiten können und dabei viele Therapieideen in den Berufsalltag integrieren können

Ort: Akademie zur Medizinischen Fort- und Weiterbildung, Bad Säckingen e.V.
Nagaistr. 11, 79713 Bad Säckingen

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: 250 €

Akademie zur Medizinischen Fort- und Weiterbildung
Bad Säckingen e.V.
Nagaistr. 11
79713 Bad Säckingen

Tel.: 07 76 1 / 57 57 7
Fax: 07 76 1 / 57 0 44

E-Mail: med.fortbildung[at]akademie-bad-saeckingen.de

 

Zur Seminarseite

PLZ-Bereich 8

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen

19.11.2014

Dornstadt

Schönheitspflege bei Menschen mit Demenz

Wohlfühlen in meiner Haut und in meinem Körper? Mehr Entspannung und Ausgeglichenheit trotz Erkrankung? Wertschätzung durch Zuwendung und Berührung? Verbesserung der Lebensqualität? Eitelkeit oder biografiegestützte Individualität – Alltägliche Gewohnheiten? Kann und darf ich als an Demenz
erkrankter Mensch Neues ausprobieren?


Inhalte:
− Schönheitspflege bei an Demenz erkrankten Menschen?
− Ideensammlung für Gruppen zum Thema Schönheit
− Anwendungsmöglichkeiten für den Alltag kennen lernen
− Variationen zur Selbstbeschäftigung
− Möglichkeiten der Einbindung in das Pflege- und Betreuungskonzept/ Planung
− Integration der Angehörigen
− Schönheitspflege als Öffentlichkeitsarbeit

Ort: Diakonisches Institut für Soziale Berufe, Bodelschwinghweg 30, 89160 Dornstadt

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 98 €

Diakonisches Institut für Soziale Berufe
Bodelschwinghweg 30
89160 Dornstadt

Tel.: 07348 / 987 40
Fax: 07348 / 98 74 30


info[at]diakonisches-institut.de
www.diakonisches-institut.de

20.11.2014

Dornstadt

Märchen für Menschen mit Demenz

Diese Fortbildung richtet sich an alle, die dementiell veränderte Menschen betreuen.

In der Arbeit mit dementiell veränderten Menschen können Märchen eine Brücke sein, auf der sich Phantasie, Erinnerung und Gegenwart begegnen. Sie sind ein nicht zu unterschätzendes Medium, um Menschen in ihrer Demenz zu unterstützen und zu verstehen.

Inhalte:
– Märchen und ihre Wirkungsweise kennenlernen
– Kreativ mit Märcheninhalten umgehen
– Märchen mit allen Sinnen erfahren
– Eine „Märchenstunde“ für dementiell veränderte Menschen gestalten

Ort: Diakonisches Institut für Soziale Berufe, Bodelschwinghweg 30, 89160 Dornstadt

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: 90 €

Diakonisches Institut für Soziale Berufe
Bodelschwinghweg 30
89160 Dornstadt

Tel.: 07348 / 9874 - 0
Fax: 07348 / 9874 - 30
info[at]diakonisches-institut.de
www.diakonisches-institut.de

20.11.2014
Uhrzeit: 10:00-16:00

München

"Das Modell der biografisch orientierten Scheinweltgestaltung: Strategien und Konzepte für die Pflege und Betreuung Demenzkranker"

Fortbildung und Workshop für Mitarbeiter der Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft der stationären und ambulanten Altenhilfe, Qualitätsbeauftragte

Ort: Fritz-Kistler-Haus, Schmaedelstraße 29, 81245 München-Pasing

Anmeldung erforderlich: bis 12.11.2014

Teilnahmegebühr: 140 €

Sven Lind - Gerontologische Beratung
Zwirnerweg 9
42781 Haan

Tel: 021 29 / 3 25 01
Fax: 032 21 / 2 36 02 96
Mobil: 01 57 / 36 16 82 32

E-Mail: Sven.Lind[at]web.de
www.gerontologische-beratung-haan.de

24.11.2014

Dornstadt

Therapeutic Touch − Heilsame Berührung bei Menschen mit Demenz

Fortbildung für Pflegekräfte, Betreuungspersonen, Therapeuten.

Therapeutic Touch ist eine komplementäre Pflegeintervention, die sich leicht in den Pflegealltag integrieren und mit anderen Methoden kombinieren lässt. Die Wirkung reicht von tiefer Entspannung, Verbesserung der Befindlichkeit, Schmerzlinderung, bis zum Abbau von Unruhe, Angst und Schlaflosigkeit. Aus einer Haltung von Einfühlung, Wertschätzung und Respekt können wir, über die bewusste energetische Berührung, den ganzen Menschen ansprechen und zu Wohlbefinden und Lebensqualität beitragen.

Inhalte:
− Geschichte und wissenschaftliche Grundlagen
− Wirkungsweisen und Anwendung bei Demenz
− Erfahrungsberichte/Demonstration
− Praktische Übungsanleitungen

Ort: Diakonisches Institut für Soziale Berufe, Bodelschwinghweg 30, 89160 Dornstadt

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: 98 €

Diakonisches Institut für Soziale Berufe
Bodelschwinghweg 30
89160 Dornstadt

Tel.: 07348 / 9874 - 0
Fax: 07348 / 9874 - 30
info[at]diakonisches-institut.de
www.diakonisches-institut.de

PLZ-Bereich 9

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen

6.11.2014
Uhrzeit: 19:00

Hersbruck

"Ganzheitliche Aktivierung - MAKS"

Vortrag
Einführung in ein multimodales Therapieprogramm für Menschen mit Demenz
Referentin: Kristina Diehl, Psychologin BSc, Cand. Gerontologin

Dieses multimodale Therapieprogramm unterstützt die alltagspraktischen und kognitiven Fähigkeiten von Menschen mit Demenz. Durch motorische, alltagspraktische, kognitive und spirituelle Module der jeweiligen Gruppenangebote erfährt der Betroffene eine ganzheitliche Aktivierung.

Nachweislich führt dieses Zusammenspiel von psychomotorischer und kognitiver Aktivierung zu einer bestmöglichen Effektivität im Erhalt von Gedächtnisleistungen. Hören Sie im Vortrag, wie dieser bereits wissenschaftlich belegte Therapieansatz weiterentwickelt wurde.

Ort: Sigmund-Faber-Heim, Sigmund-Faber-Str. 17, 91217 Hersbruck

Anmeldung erforderlich: Nein

Teilnahmegebühr: kostenfrei

Sigmund-Faber-Heim Hersbruck
Sigmund-Faber-Str. 17
91217 Hersbruck

Tel.: 091 51 / 83 37-0

http://www.diakonieneuendettelsau.de/nc/diakonie-neuendettelsau/info-center/veranstaltungen/veranstaltungen/?tx_cal_controller

7.11., 14.11. und 21.11.2014

Forchheim

"EduKation-Pflegeheim"

Fortbildung

Referentinnen: Prof. Dr. Sabine Engel und M.Sc. Andrea Reiter-Jäschke

Die Fortbildung "Edukation-Pflegeheim" wurde von Prof. Dr. Sabine Engel im Rahmen einer vom Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen geförderten Studie speziell für Mitarbeiter von Pflegeheimen und Angehörige von Heimbewohnern entwickelt und überprüft.

Sie umfasst 3 vierstündige Sitzungen, an denen Mitarbeiter und Angehörige gemeinsam teilnehmen, Vorträge hören und in Kleingruppen an Themen arbeiten. Die Ziele der Fortbildung sind die Förderung der Beziehungsgestaltung zwischen Mitarbeitern, Angehörigen und Bewohnern und darüber eine Verbesserung des Wohlbefindens der Bewohner und die Zufriedenheit von Angehörigen und Mitarbeitern. Schließlich soll die Fortbildung einen wichtigen Beitrag zur Organisationsentwicklung leisten.

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: kostenfrei

Kompetenzzentrum Beraten - Wohnen - Pflegen
Sattlertorstr. 48b
91301 Forchheim

Tel.: 091 91 / 97 78 50

13.11.2014
Uhrzeit: 19:00

Hersbruck

"Späten Frieden schließen"

Referent: Dr. phil. Dieter Hofmann

Heilsamer Umgang mit seelischen Kriegs- und Nachkriegswunden in der Begleitung von alten Menschen mit Demenz und Depression.

Ort: Sigmund-Faber-Heim, Sigmund-Faber-Str. 17, 91217 Hersbruck

Anmeldung erforderlich: Nein

Teilnahmegebühr: kostenfrei

Sigmund-Faber-Heim Hersbruck
Sigmund-Faber-Str. 17
91217 Hersbruck

Tel.: 091 51 / 83 37-0

http://www.diakonieneuendettelsau.de/nc/diakonie-neuendettelsau/info-center/veranstaltungen/veranstaltungen/?tx_cal_controller

14.11.2014
Uhrzeit: 15:00

Neuendettelsau

"Demenz zu Hause begleiten"

Mit Diakonieschwestern der Sozialstation Neuendettelsau

Nach wie vor wird der überwiegende Teil der pflegebedürftigen Menschen zu Hause versorgt. Die Pflege von Menschen, die an Demenz erkrankt sind, gehört dabei zu den anspruchsvollsten und besonders schwierigen Aufgaben in der Angehörigenpflege. Entstehende Belastungen bringen viele Betroffene schnell an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Diakonieschwestern aus der ambulanten Pflege teilen ihre Erfahrungen mit Betroffenen und zeigen Unterstützungsmöglichkeiten durch die ambulante Pflege auf.

Ort: Terassencafé des Wohnparks Neuendettelsau, Hermann-von-Bezzel-Str. 14, 91564 Neuendettelsau

Anmeldung erforderlich: Nein

Teilnahmegebühr: kostenfrei

Wohnpark Neuendettelsau Hermann-von-Bezzel-Str. 14 91564 Neuendettelsau

Tel.: 098 74 / 8-42 69

http://www.diakonieneuendettelsau.de/nc/diakonie-neuendettelsau/info-center/veranstaltungen/veranstaltungen/?tx_cal_controller

15.11-16.11.2014
Uhrzeit: 10:00-17:00

Neustadt Aisch

Biografieorientierte Erinnerungspflege und Ressourcenarbeit

Mit Herz, Klang und Würde

Fachseminar: DM4, 2 Tage

- Gestalten des biografischen Dialogs mit Klang
- Spezielle Klangsettings für die biografie- un ressourcenorientierte Klangarbeit
- Einsatz von biografieorientierten Erinnerungs- und Fantasiereisen
- Stützen der eignene Identität des Menschen mit Demenz zum Erhalt des Person-Seins
- Einführung der Integrativen Validation basierend auf N. Richards Konzept unter Einbezug begleitender Klangmethoden

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: 200,00 €

sononda Akademie
Pia Fratoianni
Kumpfgasse 12
91438 Bad Windsheim

Tel. 098 41 / 68 59 0 59

E-Mail: info[at]sononda.de

www.sononda.de

19.11.2014
Uhrzeit: 09:30-15:00

Ansbach

"Spiele und Beschäftigungsmaterial für Menschen mit Demenz"

Mit Karin Orbes, Dipl. Gerontologin und Montessoripädagogin

In der Einzel- als auch in der Gruppenbetreuung von Menschen mit Demenz findet einfaches und ansprechendes Beschäftigungsmaterial Anwendung. An diesem Tag lernen Sie Ideen kennen, die alle Sinne ansprechen und sich zur eigenen Herstellung eignen. Methoden aus dem Bereich der Montessoripädagogik haben sich dabei gut bewährt. Sie erhalten ein Skript über die vorgestellten Materialien und haben Gelegenheit, einiges für Ihre Arbeit mit Demenzerkrankten selbst herzustellen.

Ort: Angehörigenfachstelle Ansbach, Heilig-Kreiuz-Str. 6, 91522 Ansbach

Anmeldung erforderlich: Nein

Teilnahmegebühr: kostenfrei

Angehörigenfachstelle Ansbach
Heilig-Kreuz-Str. 6
91522 Ansbach

Tel.: 09 81 / 9 77 74 84

http://www.diakonieneuendettelsau.de/nc/diakonie-neuendettelsau/info-center/veranstaltungen/veranstaltungen/?tx_cal_controller

13.12+14.12.2014
Uhrzeit: 10:00-17:00

Neustadt Aisch

Anwendung der Klangmassage und Klangschalen bei Menschen mit Demenz und in der Palliative Care

Mit Herz, Klang und Vertrauen

Fachseminar DM5, 2 Tage in Neustadt Aisch

- Basale Stimulation mittels Klang
- Indivivuell auf den Menschen abgstimmte Klangmassagen, z.B. bei Beuge- oder Streckspastik
- Vertiefeung von Tom Kitwoods Ansatz und Pflegeleitbild
- Kommunikaton, auch non-verbal, mittels Klang für Vertrauen und Sicherheit
- Tipps zur Tagesstrukturierung mit Klang

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: 200,00 €

sononda Akademie
Pia Fratoianni
Kumpfgasse 12
91438 Bad Windsheim

Tel. 098 41 / 68 59 0 59

E-Mail: info[at]sononda.de

www.sononda.de

20.1+21.1.2015
Uhrzeit: 09:00-16:30

Neuendettelsau

Grundkurs Integrative Validation

Mit Herbert Küstner, Trainer IVA

Die Integrative Validation nach Richard® ist eine wertschätzende Methode für den Umgang, die Begleitung und die Kommunikation mit Menschen mit Demenz. Es benötigt hierzu neben Toleranz des Andersseins eine personenzentrierte Grundhaltung und die Bereitschaft den Betroffenen in seinem Anders-Sein zu lassen, ihn in seiner Ich-Identität zu unterstützen.

Sie lernen eine ressourcenorientierte Methode kennen, die u.a. Verstehen und Verständnis für das Phänomen Demenz näher bringt, für eine wertschätzende und auf die Person zentrierte Grundhaltung sensibilisiert und auf Schutzstrategien des Erkrankten aufmerksam macht.

Ihr Erfahrungswissen und Übungen anhand praktischer Beispiele erweitern Ihre Handlungsmöglichkeiten.

Ort: Angehörigenfachstelle Ansbach, Raum Löhe 23, Wilhelm-Löhe-Straße 23, 91564 Neuendettelsau

Anmeldung erforderlich: Ja

Angehörigenfachstelle Ansbach
Wilhelm-Löhe-Straße 23
91564 Neuendettelsau

Tel: 09874 / 8 36 54

29.1-13.3.2015
Uhrzeit: 16:00-19:00

Roth

Kinaesthetics für pflegende Angehörige

Mit Heinz Hofer, Kinaestheticstrainer

Das zentrale Thema von Kinaesthetics ist die Auseinandersetzung mit der eigenen Bewegung bei alltäglichen Aktivitäten. Die Qualität unserer meist unbewussten Bewegungsmuster hat einen erheblichen Einfluss auf unsere Gesundheitsentwicklung und Lebensgestaltung. Besonders bei der Unterstützung von pflege- und hilfebedürftigen Menschen gilt es, die eigene Bewegungskompetenz zu entwickeln.

Pflegende Angehörige lernen Bewegungsmuster erkennen, verstehen und einen kräfteschonenden Umgang zur Erhaltung ihrer eigenen Lebensqualität im Pflegealltag umzusetzen.

Jeweils Donnerstags, 16-19 Uhr

Ort: Angehörigenfachstelle Roth-Schwabach, Raum 2.08, Gesundheitszentrum 1, Weinbergweg, 91154 Roth

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: Teilnahme kostenfrei

Angehörigenfachstelle Roth-Schwabach
Weinbergweg
91154 Roth

Tel: 09171 / 81 45 02

 

 

11.2.2015
Uhrzeit: 09:30-15:00

Ansbach

Rhytmische Begleitung für Menschen mit Demenz

Mit Karin Orbes, Dipl. Gerontologin und Montessoripädagogin

Musik gilt als „Königsweg“ bei Zugängen zu Menschen mit Demenz. Neben dem Singen ist die rhythmische Begleitung eine weitere gute Möglichkeit, Menschen zu aktivieren und ihnen selbst bei Bettlägerigkeit noch die Möglichkeit des Mittuns zu geben.

Sie erhalten Anregungen und Anleitungen, wie Sie Lieder und Instrumentalstücke frei und geführt begleiten und einfache rhythmische Instrumente herstellen. Mit diesem erworbenen Wissen kann sowohl über den rhythmischen Zugang als auch über das handwerkliche Betätigen von an Demenz erkrankten Menschen aktiviert werden.

Dazu erhalten Sie ein Skript und eine CD.

Ort: Angehörigenfachstelle Ansbach, Heilig-Kreuz-Str. 6, 91522 Ansbach

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: Teilnahme kostenfrei

Angehörigenfachstelle Ansbach
Heilig-Kreuz-Str. 6
91522 Ansbach

Tel: 0981 / 977 74 84

2.3-11.5.2015
Uhrzeit: 14:15-16:15

Büchenbach

EduKation Demenz - Entlastung durch Förderung der Kommunikation

Mit Petra Lobenwein nach dem Konzept von Prof. Dr. Sabine Engel

Die Pflege von Demenzkranken gehört zu den anspruchsvollsten und besonders schwierigen Aufgaben in der Angehörigenpflege. Betroffene können schnell an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit kommen und immer wieder führt diese Belastung zu Erkrankungen bis hin zum Pflege Burnout.

Es ist daher wichtig, sich frühzeitig mit auf die eigene Situation bezogenen Hilfsangeboten auseinanderzusetzen. Methoden zum Umgang mit herausforderndem Verhalten des Erkrankten kennenzulernen und so den Pflegealltag zu erleichtern.

Der Kurs vermittelt Wissen über die Demenzerkrankung und deren Auswirkungen auf das Alltagsleben. Er hilft, ein größeres Verständnis für die Person mit Demenz zu entwickeln und die Beziehung zu verbessern sowie die eigene Rolle als Betreuungsperson zu erkennen und anzunehmen.

Jeweils Montags von 14:15 bis 16:15 Uhr, außer 31.03., 28.04.: jeweils Dienstags von 14:15 bis 16:15 Uhr

Ort: Angehörigenfachstelle Roth-Schwabach, Seniorenhof Büchenbach, Németkér Str. 2, 91186 Büchenbach

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: Teilnahme kostenfrei

Angehörigenfachstelle Roth-Schwabach
Seniorenhof Büchenbach
Németkér Str. 2
91186 Büchenbach

Tel: 09171 / 81 45 02