Angehörige werden allein gelassen - von Rosi S.

Ich pflege seit Jahren meine Mutter und musste leider häufig feststellen, dass ich immer wieder mit allem Möglichen allein gelassen wurde.

Am Schlimmsten ist die Tatsache, dass Alzheimerpatienten meistens mit Schmerzmitteln unterversorgt werden, da sie ja nicht äußern, was sie fühlen oder wo sie Schmerzen haben. Es dürfte ja bekannt sein, dass die typischen Probleme im Muskelbereich dieser Patienten starke Schmerzen hervorrufen (man stelle sich einfach einen extremen Muskelkater vor). Es ist es für mich nicht nachvollziehbar, dass Hausärzte einen nicht darauf aufmerksam machen und die Patienten vernünftig mit Schmerzmitteln versorgen.

Das ist nur ein Problem von vielen. Es gibt auch viel zu wenig Info über Kurse für Angehörige im Bereich Pflege, zum Beispiel wie lagere ich richtig, was für Lagerungshilfen gibt es und wie bewege ich die Patienten möglichst rückenschonend für mich (Kinästetik).