PLZ-Bereich 0 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Überregional

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
6.3.-8.3.2018Hannover

Altenpflege 2017

Messe zu Pflege und Pflegewirtschaft
mit begleitendem Kongress

Auch die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist wieder mit einem Stand vertreten

Ort: Messegelände Hannover

Vincentz Network GmbH & Co. KG

www.altenpflege-messe.de

15.3.-17.3.2018Berlin

62. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN)

Hauptthemen der Tagung sind dementielle Erkrankungen, Neuroplastizität und invasive sowie nichtinvasive Hirnstimulation.

Ort: Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Garystraße 35, 14195 Berlin

Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN)
Robert-Bosch-Str. 7
64293 Darmstadt

Tel: 061 51 - 66 73 422
Fax: 061 51 - 66 73 423

E-Mail: sekretariat[at]dgkn.de 
www.dgkn.de 

Veranstaltungsflyer
Kongressprogramm

28.5.-30.5.2018Dortmund

12. Deutscher Seniorentag 2018

In rund 100 Veranstaltungen informieren und diskutieren Expertinnen und Experten aus den Bereichen Politik und Gesellschaft, Bildung und Engagement sowie Gesundheit und Leben über aktuelle seniorenpolitische Themen. Mitmachangebote und ein kulturelles Rahmenprogramm runden das Angebot ab.

Der 12. Deutsche Seniorentag wird begleitet von einer Messe, auf der eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen für die Zielgruppe 50plus präsentiert werden.

Ort: Kongresszentrum Westfalenhallen, Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen BAGSO e.V.
Bonngasse 10
53111 Bonn

Tel.: 02 28 - 24 99 93 29
Fax: 02 28 - 24 99 93 20

E-Mail: dst[at]bagso.de

www.deutscher-seniorentag.de

26.7.-29.7.2018Chicago, USA

33rd International Conference of Alzheimer's Disease International

Jährliche Konferenz von Alzheimer's Disease International

Konferenz-Homepage: https://www.adi2018.org 

Ort: McCormick Place, Wintrust Arena, 200 E Cermak Rd, Chicago, IL 60616

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: ja

Alzheimer’s Disease International
64 Great Suffolk Street
London
SE1 0BL
United Kingdom

Phone: +44 20 79810880
Fax: +44 20 79282357

Email: conference[at]alz.co.uk

Web: www.alz.co.uk

26.9.-29.9.2018Düsseldorf

REHACARE 2018

Fachmesse und Kongress

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist mit einem Informationsstand vertreten.

Ort: Messe Düsseldorf

Teilnahmegebühr: ja

www.rehacare.de

18.10.-20.10.2018Weimar

10. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

- Weitere Informationen folgen -

Ort: congress centrum neue weimarhalle, UNESCO Platz 1, 99423 Weimar

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.
Selbsthilfe Demenz
Friedrichstr. 236
10969 Berlin

Tel: 030 - 259 37 95 0
Fax: 030 - 259 37 95 29

E-Mail: info[at]deutsche-alzheimer.de 
www.deutsche-alzheimer.de

29.10.-31.10.2018Barcelona, Spanien

28. Konferenz von Alzheimer Europe: Making Dementia a European Priority

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: ja

Alzheimer Europe Office
14, rue Dicks
L-1417 Luxembourg 

Tel: +352 29 79 70
Fax: +352 29 79 72

E-Mail: info[at]alzheimer-europe.org

Kongress-Homepage

PLZ-Bereich 0

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
17.1.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die etwas über das Krankheitsbild Demenz, Kommunikationstipps sowie wichtige Adressen und Ansprechpartner in Dresden erfahren möchten.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

22.1.2018
Uhrzeit: 16:00-18:00
Dresden

Jung und dement - Informationsveranstaltung in der Landeshauptstadt Dresden

Wir laden ein: Betroffene, die an einer Demenz bereits vor dem 65. Lebensjahr erkrankt sind und deren Angehörige sowie am Thema Interessierte.

Es wird einen Vortrag von Dr. med. Jan Lange (Gedächtnisambulanz des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden) geben, Berichte über Angebote und eine gemeinsame Gesprächsrunde zum Thema "WAS brauchen die Betroffenen und WAS brauchen die Angehörigen an altersspezifischen und krankheitsspezifischen Angeboten und Strukturen?"

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

E-Mail: demenz[at]dpbv-online.de 
www.dpbv-online.de 

25.1.2018
Uhrzeit: 16:00-17:30
Dresden

Loben leicht gemacht

Information und Austausch für Angehörige demenziell erkrankter Menschen zum Thema: Loben leicht gemacht

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Kontakt- und Beratungsstelle GERDA, Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Kontakt- und Beratungsstelle GERDA
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 25

E-Mail: gerda[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

31.1.-21.2.2018
jeden Mittwoch
Uhrzeit: 14:30-16:30 Uhr
Uhrzeit: 19:00
Plauen

Vergesslichkeit - oder doch Demenz?

Angesprochen werden sollen all jene, die kürzlich die Diagnose "Demenz" erhalten haben und deren Angehörige, aber auch Menschen, die verunsichernde Beobachtungen machen und nicht zuordnen können, ob dies bereits Anzeichen einer Demenz sein könnten oder nicht.

Das Seminar umfasst vier Nachmittage und bietet Informationen und Orientierung zum Thema Demenz an. Es wird in kleinen Gruppen, für Betroffene und Angehörige getrennt, gearbeitet.

Ort: Bergstraße 39, 08523 Plauen

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

In Kooperation mit dem Diakonische nWerk im Kirchenbezirk Auerbach:

Vogtländisches Demenz-Netzwerk
Demenzfachstelle Plauen-Vogtland
Caritasverband Vogtland e.V.
Bergstraße 39
08523 Plauen

Tel.: 037 41 / 22 28 32
Fax  037 41 / 20 28 34

E-Mail: beratung[at]caritas-vogtland.de
www.demenz-vogtland.de

7.2.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die über das Krankheitsbild Demenz bereits Bescheid wissen und sich zusätzlich über praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen informieren möchten. Themen werden der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und kommunikative Ansätze sein.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

19.2.2018
Uhrzeit: 19:00
Plauen

Filmvorführung "Eines Tages..."

Ort: Gemeindehaus der Katholischen Pfarrei, Thomas-Mann-Str. 5, 08523 Plauen

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Vogtländisches Demenz-Netzwerk
Demenzfachstelle Plauen-Vogtland
Caritasverband Vogtland e.V.
Bergstraße 39
08523 Plauen

Tel.: 037 41 / 22 28 32
Fax  037 41 / 20 28 34

E-Mail: beratung[at]caritas-vogtland.de
www.demenz-vogtland.de

Veranstaltungsprogramm 2018

19.2.2018
Uhrzeit: 19:00
Plauen

Möglichkeiten der logopädischen Therapie bei Demenz

Referentin: Sylvia Simmat, Logopädin

Ort: Gemeindehaus der Katholischen Pfarrei, Thomas-Mann-Str. 5, 08523 Plauen

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Vogtländisches Demenz-Netzwerk
Demenzfachstelle Plauen-Vogtland
Caritasverband Vogtland e.V.
Bergstraße 39
08523 Plauen

Tel.: 037 41 / 22 28 32
Fax  037 41 / 20 28 34

E-Mail: beratung[at]caritas-vogtland.de
www.demenz-vogtland.de

Veranstaltungsprogramm 2018

22.2.2018
Uhrzeit: 16:00-17:30
Dresden

Sehen / Hören / Riechen

Information und Austausch für Angehörige demenziell erkrankter Menschen zum Thema: Sehen / Hören / Riechen

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Kontakt- und Beratungsstelle GERDA, Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Kontakt- und Beratungsstelle GERDA
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 25

E-Mail: gerda[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

27.+28.2., 18.9.2018
Uhrzeit: 10:00-17:00
Dresden

Fortbildung zum Kulturbegleiter für Menschen mit Demenz

Die dreitägige Fortbildung richtet sich an professionell oder ehrenamtlich engagierte Mitarbeitende von Museen, Senioren- und Pflegeeinrichtungen, Studierende und am Thema Interessierte.

Die Fortbildung mit Workshop-Charakter vermittelt Informationen, wie eine Kulturbegleitung von Menschen mit Demenz kenntnisreich und wertschätzend genutzt und gestaltet werden kann.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 140 €

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

E-Mail: demenz[at]dpbv-online.de 
www.dpbv-online.de 

12.3.2018
Uhrzeit: 19:00
Plauen

Rechtsfragen rund um die Pflege von Menschen mit Demenz - stellvertretende Entscheidungen rechtssicher treffen

Referent: Detlef Klein, Rechtsanwalt Amtsgerichtsdirektor a.D.

Ort: Gemeindehaus der Katholischen Pfarrei, Thomas-Mann-Str. 5, 08523 Plauen

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Vogtländisches Demenz-Netzwerk
Demenzfachstelle Plauen-Vogtland
Caritasverband Vogtland e.V.
Bergstraße 39
08523 Plauen

Tel.: 037 41 / 22 28 32
Fax  037 41 / 20 28 34

E-Mail: beratung[at]caritas-vogtland.de
www.demenz-vogtland.de

Veranstaltungsprogramm 2018

14.3.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die etwas über das Krankheitsbild Demenz, Kommunikationstipps sowie wichtige Adressen und Ansprechpartner in Dresden erfahren möchten.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

29.3.2018
Uhrzeit: 16:00-17:30
Dresden

Interessen wieder entdecken

Information und Austausch für Angehörige demenziell erkrankter Menschen zum Thema: Interessen wieder entdecken

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Kontakt- und Beratungsstelle GERDA, Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Kontakt- und Beratungsstelle GERDA
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 25

E-Mail: gerda[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

16.4.2018
Uhrzeit: 19:00
Plauen

Ernährung bei Demenz

Referentin: Doreen Rahmig, Dipl. Pflegewirtin

Ort: Gemeindehaus der Katholischen Pfarrei, Thomas-Mann-Str. 5, 08523 Plauen

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Vogtländisches Demenz-Netzwerk
Demenzfachstelle Plauen-Vogtland
Caritasverband Vogtland e.V.
Bergstraße 39
08523 Plauen

Tel.: 037 41 / 22 28 32
Fax  037 41 / 20 28 34

E-Mail: beratung[at]caritas-vogtland.de
www.demenz-vogtland.de

Veranstaltungsprogramm 2018

18.4.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die über das Krankheitsbild Demenz bereits Bescheid wissen und sich zusätzlich über praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen informieren möchten. Themen werden der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und kommunikative Ansätze sein.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

26.4.2018
Uhrzeit: 16:00-17:30
Dresden

Räumen / Kramen / Verstecken

Information und Austausch für Angehörige demenziell erkrankter Menschen zum Thema: Räumen / Kramen / Verstecken

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Kontakt- und Beratungsstelle GERDA, Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Kontakt- und Beratungsstelle GERDA
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 25

E-Mail: gerda[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

14.5.2018
Uhrzeit: 19:00
Plauen

Und wo bleibe ich? - Regenerierung und Entspannung für Pflegende

Referentin: Uta Meyer, Leitende Physiotherapeutin HELIOS Vogtland-Klinikum Plauen

Ort: Gemeindehaus der Katholischen Pfarrei, Thomas-Mann-Str. 5, 08523 Plauen

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Vogtländisches Demenz-Netzwerk
Demenzfachstelle Plauen-Vogtland
Caritasverband Vogtland e.V.
Bergstraße 39
08523 Plauen

Tel.: 037 41 / 22 28 32
Fax  037 41 / 20 28 34

E-Mail: beratung[at]caritas-vogtland.de
www.demenz-vogtland.de

Veranstaltungsprogramm 2018

16.5.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die etwas über das Krankheitsbild Demenz, Kommunikationstipps sowie wichtige Adressen und Ansprechpartner in Dresden erfahren möchten.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

24.5.2018
Uhrzeit: 16:00-17:30
Dresden

Auf sich selber achten

Information und Austausch für Angehörige demenziell erkrankter Menschen zum Thema: auf sich selber achten

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Kontakt- und Beratungsstelle GERDA, Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Kontakt- und Beratungsstelle GERDA
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 25

E-Mail: gerda[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

13.6.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die über das Krankheitsbild Demenz bereits Bescheid wissen und sich zusätzlich über praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen informieren möchten. Themen werden der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und kommunikative Ansätze sein.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

18.6.2018
Uhrzeit: 19:00
Plauen

Kommunikation bei Demenz

Referentin: Felicitas Munser, Demenzfachstelle Caritasverband Vogtland e.V.

Ort: Gemeindehaus der Katholischen Pfarrei, Thomas-Mann-Str. 5, 08523 Plauen

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Vogtländisches Demenz-Netzwerk
Demenzfachstelle Plauen-Vogtland
Caritasverband Vogtland e.V.
Bergstraße 39
08523 Plauen

Tel.: 037 41 / 22 28 32
Fax  037 41 / 20 28 34

E-Mail: beratung[at]caritas-vogtland.de
www.demenz-vogtland.de

Veranstaltungsprogramm 2018

28.6.2018
Uhrzeit: 16:00-17:30
Dresden

Umgang mit Inkontinenz

Information und Austausch für Angehörige demenziell erkrankter Menschen zum Thema: Umgang mit Inkontinenz

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Kontakt- und Beratungsstelle GERDA, Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Kontakt- und Beratungsstelle GERDA
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 25

E-Mail: gerda[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

4.7.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die etwas über das Krankheitsbild Demenz, Kommunikationstipps sowie wichtige Adressen und Ansprechpartner in Dresden erfahren möchten.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

22.8.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die über das Krankheitsbild Demenz bereits Bescheid wissen und sich zusätzlich über praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen informieren möchten. Themen werden der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und kommunikative Ansätze sein.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

10.9.2018
Uhrzeit: 19:00
Plauen

Begleitung in der letzten Lebensphase

Referentin: Maria Meinel, Malteser Hospizdienst

Ort: Gemeindehaus der Katholischen Pfarrei, Thomas-Mann-Str. 5, 08523 Plauen

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Vogtländisches Demenz-Netzwerk
Demenzfachstelle Plauen-Vogtland
Caritasverband Vogtland e.V.
Bergstraße 39
08523 Plauen

Tel.: 037 41 / 22 28 32
Fax  037 41 / 20 28 34

E-Mail: beratung[at]caritas-vogtland.de
www.demenz-vogtland.de

Veranstaltungsprogramm 2018

19.9.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die etwas über das Krankheitsbild Demenz, Kommunikationstipps sowie wichtige Adressen und Ansprechpartner in Dresden erfahren möchten.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

24.10.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die über das Krankheitsbild Demenz bereits Bescheid wissen und sich zusätzlich über praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen informieren möchten. Themen werden der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und kommunikative Ansätze sein.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

14.11.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die etwas über das Krankheitsbild Demenz, Kommunikationstipps sowie wichtige Adressen und Ansprechpartner in Dresden erfahren möchten.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie- Dietrich - Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

5.12.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die über das Krankheitsbild Demenz bereits Bescheid wissen und sich zusätzlich über praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen informieren möchten. Themen werden der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und kommunikative Ansätze sein.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

PLZ-Bereich 1

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
17.1.2018
Uhrzeit: 15:00-17:00
Berlin

Austausch und Informationstreffen zu Themen rund um ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Zielgruppe: Angehörige, Rechtsbetreuerinnen und Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte

Die Veranstaltungen sollen Angehörigen und gesetzlich Betreuenden von Menschen mit Demenz, die in WGs leben, Gelegenheit geben, in persönlichen Gesprächen Informationen auszutauschen und Alltagsfragen zu besprechen. Außerdem möchten wir auch über die Arbeit des SWA e.V. berichten.

Auch 2018 bieten wir die Jour Fixe-Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit den Kontaktstellen PflegeEngagement (KPEs), in 6 Bezirken in Berlin an.

  • Unterschiede zwischen einer Wohngemeinschaft, Betreutem Wohnen und einem Pflegeheim
  • Kosten und Finanzierung des Lebens in einer Wohngemeinschaft
  • Alltag in einer Wohngemeinschaft
  • Zusatzangebote für Menschen mit Demenz
  • Konflikte in der Wohngemeinschaft
  • Rolle der Angehörigen in einer Wohngemeinschaft
  • ... und Ihre Fragen

Ort: HVD Betreuungsverein Reinickendorf – Adresse bitte erfragen unter: 030 - 41 74 57

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter (SWA) e.V.
im Bürgerzentrum Neukölln
Werbellinstraße 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 85 40 77 18

E-Mail: verein[at]swa-berlin.de 
www.swa-berlin.de 

Veranstaltungsflyer

24.1.2018
Uhrzeit: 10:00-14:30
Berlin

Gute Pflege in Lichtenberg – Entlassung in eine stabile Pflegesituation

Ein Krankenhausaufenthalt ist für alle Menschen ein tiefer Einschnitt in den Lebensalltag. Besonders für Menschen die pflegebedürftig, psychisch krank oder körperlich eingeschränkt sind gehört er zu den größten Herausforderungen. Egal ob als pflegende Angehörige, beruflich Pflegende, ambulant tätige Therapeuten oder niedergelassene Ärzte… - wir alle kennen die sogenannten »Schnittstellenprobleme« zwischen Krankenhaus und dem Zuhause.

Für einen pflegebedürftigen, chronisch kranken Menschen einen schonenden Übergang aus der Häuslichkeit in die Klinik und zurück zu organisieren ist eine Kunst. Hilfreich ist dabei das Wissen um die Unterstützungsmöglichkeiten im Bezirk und das Zusammenwirken aller Beteiligten.

Deshalb haben sich Akteure aus dem Bezirk Lichtenberg auf den Weg zu einer »Entlassung in eine stabile Pflegesituation« gemacht. Der heutige Austausch soll ein erster Schritt sein. Informelle Gespräche an Kaffeetischen mit pflegenden Angehörigen und weiteren Beteiligten. Anschließend besteht die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch. An einzelnen Tischen bieten wir eine Sprachmittlung in Vietnamesisch, Russisch, Arabisch und Englisch an.

Ort: Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, Herzbergstraße 79, Haus 22, Festsaal, 10365 Berlin

Anmeldung erforderlich: telefonisch, per E-Mail oder Fax

Fachstelle für pflegende Angehörige
Südstern 8-10
10961 Berlin

Tel: 030 - 69 59 88 97
Fax: 030 - 61 07 45 44

E-Mail: fs-pflegende-angehoerige[at]diakonie-stadtmitte.de

30.1.2018
Uhrzeit: 16:00-18:00
Berlin

Kompaktkurs Demenz - Wissen, was Demenz ist und wie ich Menschen mit Demenz begegne

Kurs für alle Interessierten im Rahmen der bundesweiten Aufklärungsinitiative „Demenz Partner“ der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Eine Demenzerkrankung verändert das Leben – nicht nur für Menschen mit Demenz, sondern auch für ihre Angehörigen, Nachbarn und Freunde. Die Anzahl der Betroffenen wächst mit dem demografischen Wandel, die Unsicherheit wächst mit: Wie wirkt sich eine Demenz auf das Leben aus? Was kann ich tun? Der Kurs vermittelt Tipps zu den großen und kleinen Fragen rund um das Thema Demenz.

Ort: AWO Bundesverband e.V., Blücherstr. 62/63, 10961 Berlin

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

in Kooperation mit dem AWO Bundesverband e.V.:

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.
Selbsthilfe Demenz
Friedrichstr. 236
10969 Berlin

Ansprechpersonen:
Saskia Weiß, Anna Gausmann

Tel: 030 - 259 37 95 17 / -21
Fax: 030 - 259 37 95 29

E-Mail: info[at]demenz-partner.de 
www.demenz-partner.de 

9.2.2018
Uhrzeit: 14:30-18:30
Berlin

Perspektiven entwickeln - Ältere Menschen mit Migrationserfahrung und ihre Familien in Berlin

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderten Projektes „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz in Berlin Mitte – Inklusion von Familien mit Kulturhintergrund aus der Türkei.“

Offen für alle Interessierten

Ort: Psychiatrische Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus, Kesselhaus, Große Hamburger Str. 5-11, 10115 Berlin

Anmeldung erforderlich: per E-Mail oder Fax

Teilnahmegebühr: keine

Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus
Gerontopsychiatrische Zentrum der Psychiatrische Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus
Große Hamburger Str. 5-11
10115 Berlin

Ansprechperson:
Mechthild Niemann-Mirmehdi

Tel: 030 - 23 11 29 08
E-Mail: m.niemann-mirmehdi[at]charite.de 

Anmeldung:
Dana Rosenthal

Fax: 030 - 23 11 27 50
E-Mail: d.rosenthal[at]alexianer.de 

Veranstaltungsflyer

20.2.2018
Uhrzeit: 15:00-17:00
Berlin

Austausch und Informationstreffen zu Themen rund um ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Zielgruppe: Angehörige, Rechtsbetreuerinnen und Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte

Die Veranstaltungen sollen Angehörigen und gesetzlich Betreuenden von Menschen mit Demenz, die in WGs leben, Gelegenheit geben, in persönlichen Gesprächen Informationen auszutauschen und Alltagsfragen zu besprechen. Außerdem möchten wir auch über die Arbeit des SWA e.V. berichten.

Auch 2018 bieten wir die Jour Fixe-Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit den Kontaktstellen PflegeEngagement (KPEs), in 6 Bezirken in Berlin an.

  • Unterschiede zwischen einer Wohngemeinschaft, Betreutem Wohnen und einem Pflegeheim
  • Kosten und Finanzierung des Lebens in einer Wohngemeinschaft
  • Alltag in einer Wohngemeinschaft
  • Zusatzangebote für Menschen mit Demenz
  • Konflikte in der Wohngemeinschaft
  • Rolle der Angehörigen in einer Wohngemeinschaft
  • ... und Ihre Fragen

Ort: FAW gGmbH, Bülowstr. 71-72, 2. OG, 10783 Berlin

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter (SWA) e.V.
im Bürgerzentrum Neukölln
Werbellinstraße 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 85 40 77 18

E-Mail: verein[at]swa-berlin.de 
www.swa-berlin.de 

7.3.2018
Uhrzeit: 15:00-17:00
Berlin

Austausch und Informationstreffen zu Themen rund um ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Zielgruppe: Angehörige, Rechtsbetreuerinnen und Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte

Die Veranstaltungen sollen Angehörigen und gesetzlich Betreuenden von Menschen mit Demenz, die in WGs leben, Gelegenheit geben, in persönlichen Gesprächen Informationen auszutauschen und Alltagsfragen zu besprechen. Außerdem möchten wir auch über die Arbeit des SWA e.V. berichten.

Auch 2018 bieten wir die Jour Fixe-Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit den Kontaktstellen PflegeEngagement (KPEs), in 6 Bezirken in Berlin an.

  • Unterschiede zwischen einer Wohngemeinschaft, Betreutem Wohnen und einem Pflegeheim
  • Kosten und Finanzierung des Lebens in einer Wohngemeinschaft
  • Alltag in einer Wohngemeinschaft
  • Zusatzangebote für Menschen mit Demenz
  • Konflikte in der Wohngemeinschaft
  • Rolle der Angehörigen in einer Wohngemeinschaft
  • ... und Ihre Fragen

Ort: Kontaktstelle PflegeEngagement, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter (SWA) e.V.
im Bürgerzentrum Neukölln
Werbellinstraße 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 85 40 77 18

E-Mail: verein[at]swa-berlin.de 
www.swa-berlin.de 

19.4.2018
Uhrzeit: 17:00-19:00
Berlin

Austausch und Informationstreffen zu Themen rund um ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Zielgruppe: Angehörige, Rechtsbetreuerinnen und Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte

Die Veranstaltungen sollen Angehörigen und gesetzlich Betreuenden von Menschen mit Demenz, die in WGs leben, Gelegenheit geben, in persönlichen Gesprächen Informationen auszutauschen und Alltagsfragen zu besprechen. Außerdem möchten wir auch über die Arbeit des SWA e.V. berichten.

Auch 2018 bieten wir die Jour Fixe-Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit den Kontaktstellen PflegeEngagement (KPEs), in 6 Bezirken in Berlin an.

  • Unterschiede zwischen einer Wohngemeinschaft, Betreutem Wohnen und einem Pflegeheim
  • Kosten und Finanzierung des Lebens in einer Wohngemeinschaft
  • Alltag in einer Wohngemeinschaft
  • Zusatzangebote für Menschen mit Demenz
  • Konflikte in der Wohngemeinschaft
  • Rolle der Angehörigen in einer Wohngemeinschaft
  • ... und Ihre Fragen

Ort: SWA e.V. im Bürgerzentrum Neukölln. Werbellinstr. 42, 12053 Berlin

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter (SWA) e.V.
im Bürgerzentrum Neukölln
Werbellinstraße 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 85 40 77 18

E-Mail: verein[at]swa-berlin.de 
www.swa-berlin.de 

17.5.2018
Uhrzeit: 17:00-19:00
Berlin

Austausch und Informationstreffen zu Themen rund um ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Zielgruppe: Angehörige, Rechtsbetreuerinnen und Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte

Die Veranstaltungen sollen Angehörigen und gesetzlich Betreuenden von Menschen mit Demenz, die in WGs leben, Gelegenheit geben, in persönlichen Gesprächen Informationen auszutauschen und Alltagsfragen zu besprechen. Außerdem möchten wir auch über die Arbeit des SWA e.V. berichten.

Auch 2018 bieten wir die Jour Fixe-Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit den Kontaktstellen PflegeEngagement (KPEs), in 6 Bezirken in Berlin an.

  • Unterschiede zwischen einer Wohngemeinschaft, Betreutem Wohnen und einem Pflegeheim
  • Kosten und Finanzierung des Lebens in einer Wohngemeinschaft
  • Alltag in einer Wohngemeinschaft
  • Zusatzangebote für Menschen mit Demenz
  • Konflikte in der Wohngemeinschaft
  • Rolle der Angehörigen in einer Wohngemeinschaft
  • ... und Ihre Fragen

Ort: Nachbarschaftshaus ORANGERIE Kiezspinne, FAS e.V., Schulze-Boysen-Str. 38, 10365 Berlin

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter (SWA) e.V.
im Bürgerzentrum Neukölln
Werbellinstraße 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 85 40 77 18

E-Mail: verein[at]swa-berlin.de 
www.swa-berlin.de 

6.6.-8.6.2018Berlin

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit

Auf dem Hauptstadtkongress werden die wichtigen Vertreterinnen und Vertreter aus der Gesundheitspolitik wieder Rede und Antwort stehen und die für die nächste Legislaturperiode geplanten Vorhaben zur Diskussion stellen.

Auf der Agenda werden die Zukunft der Kassen stehen und mögliche Veränderungen der Kassenlandschaft sowie auch die Reformen, die beim Morbi-RSA zu erwarten sind. Diskutiert wird zudem, wie es mit der qualitätsorientierten Vergütung im Krankenhaus weitergeht und ob es Richtungsentscheidungen bei der Überwindung der sektoralen Spaltung des Gesundheitswesens sowie bei den großen Zukunftsthemen Fachkräftesicherung, Innovation und Translation geben wird.

„Digitalisierung und vernetzte Gesundheit“ lautet das Motto beim nächsten Hauptstadtkongress. Die zu erwartende Digitalisierungsstrategie der Bundesregierung wird auf dem Hauptstadtkongress zur Diskussion gestellt.

Ort: CityCube Berlin, Messedamm 26, 14055 Berlin

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit
c/o Agentur WOK GmbH
Palisadenstraße 48
10243 Berlin

Tel: 030 - 49 85 50 31
Fax: 030 - 49 85 50 30

E-Mail: info[at]hauptstadtkongress.de 
www.hauptstadtkongress.de 

19.6.2018Berlin

Austausch und Informationstreffen zu Themen rund um ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Zielgruppe: Angehörige, Rechtsbetreuerinnen und Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte

Die Veranstaltungen sollen Angehörigen und gesetzlich Betreuenden von Menschen mit Demenz, die in WGs leben, Gelegenheit geben, in persönlichen Gesprächen Informationen auszutauschen und Alltagsfragen zu besprechen. Außerdem möchten wir auch über die Arbeit des SWA e.V. berichten.

Auch 2018 bieten wir die Jour Fixe-Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit den Kontaktstellen PflegeEngagement (KPEs), in 6 Bezirken in Berlin an.

  • Unterschiede zwischen einer Wohngemeinschaft, Betreutem Wohnen und einem Pflegeheim
  • Kosten und Finanzierung des Lebens in einer Wohngemeinschaft
  • Alltag in einer Wohngemeinschaft
  • Zusatzangebote für Menschen mit Demenz
  • Konflikte in der Wohngemeinschaft
  • Rolle der Angehörigen in einer Wohngemeinschaft
  • ... und Ihre Fragen

Ort: Stadtteilzentrum Pankow, Schönholzerstr. 10, 13187 Berlin

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter (SWA) e.V.
im Bürgerzentrum Neukölln
Werbellinstraße 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 85 40 77 18

E-Mail: verein[at]swa-berlin.de 
www.swa-berlin.de 

19.9.2018
Uhrzeit: 17:00-19:00
Berlin

Austausch und Informationstreffen zu Themen rund um ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Zielgruppe: Angehörige, Rechtsbetreuerinnen und Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte

Die Veranstaltungen sollen Angehörigen und gesetzlich Betreuenden von Menschen mit Demenz, die in WGs leben, Gelegenheit geben, in persönlichen Gesprächen Informationen auszutauschen und Alltagsfragen zu besprechen. Außerdem möchten wir auch über die Arbeit des SWA e.V. berichten.

Auch 2018 bieten wir die Jour Fixe-Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit den Kontaktstellen PflegeEngagement (KPEs), in 6 Bezirken in Berlin an.

  • Unterschiede zwischen einer Wohngemeinschaft, Betreutem Wohnen und einem Pflegeheim
  • Kosten und Finanzierung des Lebens in einer Wohngemeinschaft
  • Alltag in einer Wohngemeinschaft
  • Zusatzangebote für Menschen mit Demenz
  • Konflikte in der Wohngemeinschaft
  • Rolle der Angehörigen in einer Wohngemeinschaft
  • ... und Ihre Fragen

Ort: Kontaktstelle PflegeEngagement, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter (SWA) e.V.
im Bürgerzentrum Neukölln
Werbellinstraße 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 85 40 77 18

E-Mail: verein[at]swa-berlin.de 
www.swa-berlin.de 

25.9.2018
Uhrzeit: 17:00-19:00
Berlin

Austausch und Informationstreffen zu Themen rund um ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Zielgruppe: Angehörige, Rechtsbetreuerinnen und Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte

Die Veranstaltungen sollen Angehörigen und gesetzlich Betreuenden von Menschen mit Demenz, die in WGs leben, Gelegenheit geben, in persönlichen Gesprächen Informationen auszutauschen und Alltagsfragen zu besprechen. Außerdem möchten wir auch über die Arbeit des SWA e.V. berichten.

Auch 2018 bieten wir die Jour Fixe-Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit den Kontaktstellen PflegeEngagement (KPEs), in 6 Bezirken in Berlin an.

  • Unterschiede zwischen einer Wohngemeinschaft, Betreutem Wohnen und einem Pflegeheim
  • Kosten und Finanzierung des Lebens in einer Wohngemeinschaft
  • Alltag in einer Wohngemeinschaft
  • Zusatzangebote für Menschen mit Demenz
  • Konflikte in der Wohngemeinschaft
  • Rolle der Angehörigen in einer Wohngemeinschaft
  • ... und Ihre Fragen

Ort: Stadtteilzentrum Pankow, Schönholzerstr. 10, 13187 Berlin

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter (SWA) e.V.
im Bürgerzentrum Neukölln
Werbellinstraße 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 85 40 77 18

E-Mail: verein[at]swa-berlin.de 
www.swa-berlin.de 

10.10.2018
Uhrzeit: 17:00-19:00
Berlin

Austausch und Informationstreffen zu Themen rund um ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Zielgruppe: Angehörige, Rechtsbetreuerinnen und Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte

Die Veranstaltungen sollen Angehörigen und gesetzlich Betreuenden von Menschen mit Demenz, die in WGs leben, Gelegenheit geben, in persönlichen Gesprächen Informationen auszutauschen und Alltagsfragen zu besprechen. Außerdem möchten wir auch über die Arbeit des SWA e.V. berichten.

Auch 2018 bieten wir die Jour Fixe-Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit den Kontaktstellen PflegeEngagement (KPEs), in 6 Bezirken in Berlin an.

  • Unterschiede zwischen einer Wohngemeinschaft, Betreutem Wohnen und einem Pflegeheim
  • Kosten und Finanzierung des Lebens in einer Wohngemeinschaft
  • Alltag in einer Wohngemeinschaft
  • Zusatzangebote für Menschen mit Demenz
  • Konflikte in der Wohngemeinschaft
  • Rolle der Angehörigen in einer Wohngemeinschaft
  • ... und Ihre Fragen

Ort: FAW gGmbH, Bülowstr. 71-72, 2. OG, 10783 Berlin

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter (SWA) e.V.
im Bürgerzentrum Neukölln
Werbellinstraße 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 85 40 77 18

E-Mail: verein[at]swa-berlin.de 
www.swa-berlin.de 

11.10.2018
Uhrzeit: 15:00-17:00
Berlin

Austausch und Informationstreffen zu Themen rund um ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Zielgruppe: Angehörige, Rechtsbetreuerinnen und Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte

Die Veranstaltungen sollen Angehörigen und gesetzlich Betreuenden von Menschen mit Demenz, die in WGs leben, Gelegenheit geben, in persönlichen Gesprächen Informationen auszutauschen und Alltagsfragen zu besprechen. Außerdem möchten wir auch über die Arbeit des SWA e.V. berichten.

Auch 2018 bieten wir die Jour Fixe-Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit den Kontaktstellen PflegeEngagement (KPEs), in 6 Bezirken in Berlin an.

  • Unterschiede zwischen einer Wohngemeinschaft, Betreutem Wohnen und einem Pflegeheim
  • Kosten und Finanzierung des Lebens in einer Wohngemeinschaft
  • Alltag in einer Wohngemeinschaft
  • Zusatzangebote für Menschen mit Demenz
  • Konflikte in der Wohngemeinschaft
  • Rolle der Angehörigen in einer Wohngemeinschaft
  • ... und Ihre Fragen

Ort: SWA e.V. im Bürgerzentrum Neukölln. Werbellinstr. 42, 12053 Berlin

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter (SWA) e.V.
im Bürgerzentrum Neukölln
Werbellinstraße 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 85 40 77 18

E-Mail: verein[at]swa-berlin.de 
www.swa-berlin.de 

24.10.2018
Uhrzeit: 17:00-19:00
Berlin

Austausch und Informationstreffen zu Themen rund um ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Zielgruppe: Angehörige, Rechtsbetreuerinnen und Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte

Die Veranstaltungen sollen Angehörigen und gesetzlich Betreuenden von Menschen mit Demenz, die in WGs leben, Gelegenheit geben, in persönlichen Gesprächen Informationen auszutauschen und Alltagsfragen zu besprechen. Außerdem möchten wir auch über die Arbeit des SWA e.V. berichten.

Auch 2018 bieten wir die Jour Fixe-Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit den Kontaktstellen PflegeEngagement (KPEs), in 6 Bezirken in Berlin an.

  • Unterschiede zwischen einer Wohngemeinschaft, Betreutem Wohnen und einem Pflegeheim
  • Kosten und Finanzierung des Lebens in einer Wohngemeinschaft
  • Alltag in einer Wohngemeinschaft
  • Zusatzangebote für Menschen mit Demenz
  • Konflikte in der Wohngemeinschaft
  • Rolle der Angehörigen in einer Wohngemeinschaft
  • ... und Ihre Fragen

Ort: HVD Betreuungsverein Reinickendorf – Adresse bitte erfragen unter: 030 - 41 74 57

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter (SWA) e.V.
im Bürgerzentrum Neukölln
Werbellinstraße 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 85 40 77 18

E-Mail: verein[at]swa-berlin.de 
www.swa-berlin.de 

Veranstaltungsflyer

8.11.2018
Uhrzeit: 15:00-17:00
Berlin

Austausch und Informationstreffen zu Themen rund um ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Zielgruppe: Angehörige, Rechtsbetreuerinnen und Rechtsbetreuer, Interessierte und ehrenamtlich Engagierte

Die Veranstaltungen sollen Angehörigen und gesetzlich Betreuenden von Menschen mit Demenz, die in WGs leben, Gelegenheit geben, in persönlichen Gesprächen Informationen auszutauschen und Alltagsfragen zu besprechen. Außerdem möchten wir auch über die Arbeit des SWA e.V. berichten.

Auch 2018 bieten wir die Jour Fixe-Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit den Kontaktstellen PflegeEngagement (KPEs), in 6 Bezirken in Berlin an.

  • Unterschiede zwischen einer Wohngemeinschaft, Betreutem Wohnen und einem Pflegeheim
  • Kosten und Finanzierung des Lebens in einer Wohngemeinschaft
  • Alltag in einer Wohngemeinschaft
  • Zusatzangebote für Menschen mit Demenz
  • Konflikte in der Wohngemeinschaft
  • Rolle der Angehörigen in einer Wohngemeinschaft
  • ... und Ihre Fragen

Ort: Nachbarschaftshaus ORANGERIE Kiezspinne, FAS e.V., Schulze-Boysen-Str. 38, 10365 Berlin

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter (SWA) e.V.
im Bürgerzentrum Neukölln
Werbellinstraße 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 85 40 77 18

E-Mail: verein[at]swa-berlin.de 
www.swa-berlin.de 

PLZ-Bereich 2

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
11.1., 8.2., 15.3., 5.4., 3.5. + 7.6.18
Uhrzeit: 15:00-17:00
Kiel

Mit Musik und Bewegung in Schwung kommen

Leitung: Margit Bornhöft, Dipl.-Soz.päd., Fachkraft für Musik und Demenz, Tanzleiterin

Tanzen im Sitzen verbessert die körperliche Leistungsfähigkeit, trainiert Koordination, Reaktionsfähigkeit, Ausdauer und Gedächtnis – und macht viel Spaß! Einige Übungen sind durchaus auch zu Hause umsetzbar!

Ort: Paul-Gerhardt-Gemeinde, Ivensring 9, 24149 Kiel

Teilnahmegebühr: 10 € pro Paar inkl. Kaffee und Kuchen

In Kooperation mit der AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege:

Alzheimer Gesellschaft Kiel e.V.
Gneisenau Str. 2
24105 Kiel

Telefon: 04 31 - 705 51 91

E-Mail: info[at]alzheimer-kiel.de
www.alzheimer-kiel.de 

Anmeldung:
Margit Börnhöft

Tel: 0431 – 260 54 78

26.1.+27.1.2018Hamburg

Wenn die vertraute Welt im Vergessen versinkt... - Kompaktkurs für Angehörige von Menschen mit einer Demenz

Kursinhalt:

  • Krankheitsbild Demenz
  • Alltagsgestaltung und Umgang mit Menschen mit Demenz
  • Belastungen erkennen
  • Hilfen zur Entlastung

Ort: Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V., Wandsbeker Allee 68, 22041 Hamburg

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.
Wandsbeker Allee 68
22041 Hamburg

E-Mail: info[at]alzheimer-hamburg.de
www.alzheimer-hamburg.de 

31.1.2018
Uhrzeit: 17:00-19:00
Hamburg

Was tun bei Demenz?

Referent: Dr. Jürgen Lange, Facharzt für Psychiatrie, Klinische Geriatrie

Informationen über das Krankheitsbild, die Diagnose und Möglichkeiten der Behandlung

Ort: Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V., Wandsbeker Allee 68, 22041 Hamburg

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.
Wandsbeker Allee 68
22041 Hamburg

E-Mail: info[at]alzheimer-hamburg.de
www.alzheimer-hamburg.de 

2.2.2018
Uhrzeit: 14:00-16:00
Hamburg

Informationsveranstaltung zur Frontotemporalen Demenz

Referentin: Silke Steinke, Dipl. Pädagogin

Demenz hat viele Gesichter. Eines davon ist die fronatotemporale Demenz, kurz FTD. Informationen zum Krankheitsbild, Umgang mit dem Erkrankten Angehörigen, Hilfen und Rechtliche Aspekte.

Ort: DRK-Kreisverband Hamburg Nord e.V., Steilshooper Straße 2 (Barmbek), 22305 Hamburg

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.
Wandsbeker Allee 68
22041 Hamburg

E-Mail: info[at]alzheimer-hamburg.de
www.alzheimer-hamburg.de 

12.2.2018
Uhrzeit: 15:00-17:00
Kiel

Hunde im Therapieeinsatz

Vortrag in der Reihe "Treffpunkt Demenz"

Referentin: Carolin Möller, Logopädin

Die Referentin hat mehr als zehn Jahre im Rahmen ihrer logopädischen Praxis Erfahrungen mit Therapiebegleithunden gemacht. An diesem Nachmittag wird sie von den Einsätzen bei Menschen mit Demenz berichten. Insbesondere die „Türöffner-Wirkung“ von Therapiehunden wird dabei herausgestellt, aber auch Effekte mit anderen Tieren werden erörtert. Außerdem erläutert sie, wie man in den Genuss solcher Besuche kommen kann.

Ort: AWO Bürgertreff Räucherei in der Preetzer Str. 35, 24143 Kiel

In Kooperation mit der AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege:

Alzheimer Gesellschaft Kiel e.V.
Gneisenau Str. 2
24105 Kiel

Telefon: 04 31 - 705 51 91

E-Mail: info[at]alzheimer-kiel.de
www.alzheimer-kiel.de 

Veranstaltungsflyer

20.2.2018
Uhrzeit: 17:00-19:00
Hamburg

Leistungen der Pflegeversicherung bei Demenz

Referent: Berend Schultz

Informationen über Antragsstellung, Begutachtung und Leistungen der Pflegeversicherung bei Demenz

Ort: Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V., Wandsbeker Allee 68, 22041 Hamburg

Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.
Wandsbeker Allee 68
22041 Hamburg

E-Mail: info[at]alzheimer-hamburg.de
www.alzheimer-hamburg.de 

12.3.2018
Uhrzeit: 15:00-17:00
Kiel

Auto fahren und Demenz

Vortrag in der Reihe "Treffpunkt Demenz"

Referentin: Antje Holst, Kompetenzzentrum Demenz, Krankenschwester, Erziehungswissenschaftlerin M.A

Auto zu fahren bedeutet für viele Menschen Freiheit und Unabhängigkeit. Auto zu fahren bedeutet aber auch eine große Verantwortung sich selbst, dem Beifahrer und den anderen Teilnehmern im Straßenverkehr gegenüber.

Was passiert, wenn mit zunehmendem Alter das Seh- und Hörvermögen abnimmt, die Reaktionsfähigkeit nachlässt und eine mögliche demenzielle Veränderung die Fahrtauglichkeit zusätzlich einschränkt. Welche Verpflichtung hat der Fahrzeughalter? Was können Angehörige tun? Und welche Verpflichtung haben (Fach-)Ärzte? Hinweise und Antworten gibt dieser Vortrag.

Ort: AWO Bürgertreff Räucherei in der Preetzer Str. 35, 24143 Kiel

In Kooperation mit der AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege:

Alzheimer Gesellschaft Kiel e.V.
Gneisenau Str. 2
24105 Kiel

Telefon: 04 31 - 705 51 91

E-Mail: info[at]alzheimer-kiel.de
www.alzheimer-kiel.de 

Veranstaltungsflyer

20.6.2018Hamburg

Alt genug für neue Wege! Weiterentwicklung der Wohn- und Versorgungslandschaft durch gemeinschaftliches Wohnen

Ganztägiger Fachtag

Das Interesse am gemeinschaftlichen Wohnen, die Vielfalt der Konzepte und die Kooperationen zwischen Projekt-Initiativen, Wohnungswirtschaft und Dienstleistern nehmen seit Jahren stetig zu. Generationenübergreifendes Miteinander, Hausprojekte für Familien und Singles, Menschen jeden Alters mit und ohne Handicap, Wohnprojekte mit integrierter Wohn-Pflege-Gemeinschaft, Projekte mit Quartiersbezug... sie alle verbindet der Gedanke und der Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben und einem sozialen Miteinander – und zwar dauerhaft!

Im Rahmen des Fachtags geht es um die Rahmenbedingungen, die Anforderungen, Erkenntnisse, Praxisbeispiele und geplante Projekte, vor allem dann, wenn sie sich mit den Themen Altwerden, Pflege, Assistenz und soziale Nachhaltigkeit im Stadtteil auseinandersetzen.

Gemeinschaftliches Wohnen: Inklusiv? Sozialraumorientiert? Demografiefest? Wie steht es um die Chancen und Grenzen, um das gesellschaftspolitische Potential von Wohnprojekten? Und: Wie können gemeinschaftliche Wohnformen weiter gefördert und unterstützt werden, um die Wohnlandschaft und Quartiere zu bereichern? Diese und weitere Fragen werden im Fachtag eine zentrale Rolle spielen.

Anmeldung erforderlich: ab März

Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften
Sternstraße 106
20357 Hamburg 

Tel: 040 - 43 29 42 23
Fax: 040 - 43 29 42 10

E-Mail: koordinationsstelle[at]stattbau-hamburg.de
Website

PLZ-Bereich 3

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
24.1.2018
Uhrzeit: 19:00
Peine

Steuern sparen bei Pflege und Behinderung auch bei Demenz

Der Gesetzgeber sieht für eine Vielzahl von Fällen, in denen Angehörige gepflegt werden oder Behinderungen in der Familie zu Mehrbelastungen führen, Steuererleichterungen vor. 

Ort: Winkel 31, 31224 Peine

Anmeldung erforderlich: nein

Seniorenservicebüro Niedersachsen
Landkreis Peine
Winkel 31
31224 Peine

Ansprechperson:
Katarzyna Galuszka-Stolz

Tel: 051 71 - 401 91 03
Fax: 051 71 - 401 77 61

E-Mail: k.galuszka-stolz[at]landkreis-peine.de
www.seniorenservicebuero-peine.de 

7.2.2018
Uhrzeit: 09:00-16:45
Göttingen

Forschung mit besonders vulnerablen Gruppen in der Psychiatrie - Ethische Herausforderungen in der forensisch-psychiatrischen Forschung und der klinischen Demenzforschung

Interdisziplinäre wissenschaftliche Tagung

Ort: Tagungs- und Veranstaltungshaus „Alte Mensa“, Wilhelmsplatz 3, 37073 Göttingen

Anmeldung erforderlich: bis 15. Januar telefonisch oder per E-Mail

Teilnahmegebühr: keine

Akademie für Ethik in der Medizin e.V.
Humboldtallee 36
37073 Göttingen

Tel: 05 51 - 39 96 80
Fax: 05 51 - 39 33 996

E-Mail: info[at]aem-online.de 
www.aem-neu.uni-goettingen.de 

Anmeldung:
Andrea Kähling

E-Mail: andrea.kaehling[at]medizin.uni-goettingen.de 

Tagungsflyer

9.2.-2.3.2018Peine

Demente zu Hause pflegen – aber wie?

Im Kurs Kinaesthetics für Pflegende von Demenzkranken lernen die Teilnehmenden sich wirkungsvoll zu entlasten, rückengerecht zu arbeiten und gleichzeitig ihre Angehörigen zu fördern und zu unterstützen. 

Ort: Winkel 31, 31224 Peine

Anmeldung erforderlich: ja

Seniorenservicebüro Niedersachsen
Landkreis Peine
Winkel 31
31224 Peine

Ansprechperson:
Katarzyna Galuszka-Stolz

Tel: 051 71 - 401 91 03
Fax: 051 71 - 401 77 61

E-Mail: k.galuszka-stolz[at]landkreis-peine.de
www.seniorenservicebuero-peine.de 

14.2.2018
Uhrzeit: 09:30-17:05
Hildesheim

Demenz war gestern – Gerontopsychiatrie ist heute Fakten und Forderungen zur inklusionsüberforderten stationären Pflege

Zielgruppe: Die Tagung richtet sich an MitarbeiterInnen der unterschiedlichsten Berufsgruppen aus der Altenpflege, die mit Menschen mit Demenz arbeiten und sich konzeptionell sowie inhaltlich weiterentwickeln wollen

Zum inzwischen 21. Mal möchten wir Sie am Aschermittwoch 2018 zur Holler Runde nach Hildesheim einladen. Unter dem diesjährigen Arbeitstitel Demenz war gestern – Gerontopsychiatrie ist heute wollen wir uns kritisch mit den vielfältigen Auswirkungen der Pflegereformen auf Menschen mit Demenz/mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen auseinandersetzen.

Ort: Hildesheim, nähere Informationen bei Anmeldung

Anmeldung erforderlich: per Fax oder über die Website

Teilnahmegebühr: 130 € inkl. Mittagsverpflegung, zwei Kaffeepausen sowie Tagungsdokumentation

Alzheimerberatung e.V.
Marktstraße 7
31188 Holle

Tel: 050 62 - 96 48 0 /-119 Fax: 050 62 - 96 48 155

E-Mail: info[at]alzheimerberatung-ev.de 
www.hollerrunde.de 

19.2.-7.5.2018
10 Termine
jeweils montags
Uhrzeit: 10:00-12:00
Lemgo

EduKation - Ein Schulungsangebot für Angehörige von Menschen mit einer Demenzerkrankung

Der Edukationskurs ist ein Schulungsprogramm, das im Gedächtniszentrum Erlangen speziell für Angehörige von demenzkranken Menschen entwickelt wurde. EduKation bedeutet Entlastung durch Förderung der Kommunikation.

Referentin: Gerlinde Ehlers-Streit, Krankenschwester, Pflegesachverständige, Gesundheitspädagogin).

In dem Kurs erfahren Angehörige, warum die Demenzerkrankung Körper, Seele und Persönlichkeit des Betroffenen so unfassbar verändert. Sie lernen die Welt der erkrankten Person aus ihrer Sicht zu verstehen und mit den Krankheitsphasen besser umzugehen.

Ziel der Schulung ist es, den Angehörigen darin zu unterstützen, die eigene neue Rolle als betreuender Angehöriger zu verstehen, anzunehmen und Sicherheit zu geben.

Ort: Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Pauli, Echternstraße 18, 32657 Lemgo

Anmeldung erforderlich: telefonisch

Teilnahmegebühr: keine

Mehrgenerationenhaus
Echternstr. 12
32657 Lemgo

Tel: 052 61 - 66 89 29

E-Mail: s.schmidt[at]mehrgenerationenhaus-lemgo.de
www.mehrgenerationenhaus-lemgo.de 

13.3.2018
Uhrzeit: 19:00
Peine

Pflegegesetzänderung und Begutachtungsverfahren

Sie erfahren, wie Sie sich als Angehöriger von demenzkranken für die neue Begutachtungsverfahren vorbereiten können. Welche Informationen benötigt die Gutachterin oder der Gutachter von Ihnen und welche Fragen sind zu erwarten? 

Ort: Winkel 31, 31224 Peine

Anmeldung erforderlich: nein

Seniorenservicebüro Niedersachsen
Landkreis Peine
Winkel 31
31224 Peine

Ansprechperson:
Katarzyna Galuszka-Stolz

Tel: 051 71 - 401 91 03
Fax: 051 71 - 401 77 61

E-Mail: k.galuszka-stolz[at]landkreis-peine.de
www.seniorenservicebuero-peine.de 

21.9.2018
Uhrzeit: 20:00
Rahden

Theaterstück VERINNERUNGEN

Zielgruppe: Angehörige von Menschen mit Demenz, dementiell erkrankte Menschen in früher Phase, Interessierte, Begleitende, ehrenamtlich und professionell Tätige

Eine Mutter-Tochter-Geschichte, erzählt in feinfühligen Bildern und Szenen. Die Kombination aus Schauspiel und Puppenspiel erweist sich als besonders geeignet zur Darstellung dieser Beziehung und deren Veränderung durch die Demenz.

Stefan Mensing und Sonja Lenneke nehmen mit dieser Produktion die belastende Situation sowohl der Menschen mit Demenz als auch der Angehörigen ernst. Das Stück berührt Tabus und schafft Raum für eine echte Auseinandersetzung.

Ort: Kul-Tür e.V., Bahnhof Rahden, Eisenbahnstr. 3, 32369 Rahden

hand und raum
Figuren Theater Seminare
Sonja Lenneke
In den Weingärten 36
53797 Lohmar-Heppenberg

Tel: 022 46 - 925 73 27
Fax: 022 46 - 925 91 51

E-Mail: mail[at]handundraum.de
www.hand-und-raum.de 

PLZ-Bereich 4

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
29.1.-19.3.2018
Uhrzeit: 17:00-19:00
Bottrop

Hilfe beim Helfen - Kursreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz

Wer Menschen mit Demenz zu Hause begleitet, erlebt häufig schwierige und belastende Situationen, die an den eigenen Kräften zehren und viele Fragen aufwerfen. Gut informiert zu sein und sich austauschen zu können, über die Erkrankung und die Veränderungen, die mit ihr einhergehen, erleichtert den Angehörigen die Betreuung des Betroffenen.

Themen der Kursreihe:

  • Hilfreiche Umgangsweisen und Kommunikation mit Menschen mit Demenz,
  • sinnvolle Beschäftigung und Alltagsgestaltung,
  • finanzielle Unterstützung, Ernährung und Pflege,
  • und natürlich Entlastungsmöglichkeiten und Selbstsorge für die Angehörigen.
  • Auch bleibt genügend Raum für Fragen und Erfahrungsaustausch.

Ort: Info-Service-Treffpunkt KWA Stift Urbana, Poststraße 4,46236 Bottrop

Anmeldung erforderlich: telefonisch oder per E-Mail

Teilnahmegebühr: keine

In Kooperation mit der AOK NordWest und dem Demenz-Servicezentrum Westliches Ruhrgebiet:

Info-Service-Treffpunkt KWA Stift Urbana
Poststraße 4
46236 Bottrop

Ansprechperson:
Beate Aldorf

Tel: 020 41 - 77 19 08

E-Mail: aldorf-beate[at]kwa.de
www.kwa.de

14.2.2018
Uhrzeit: 15:00-16:30
Neukirchen-­Vluyn

Pflegeversicherung: Für Familien mit Demenz kein Buch mit sieben Siegeln

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Vortrag von Albert Sturtz, Dipl. Sozialpädagoge

Welche Leistungen der Pflegeversicherung helfen mir, wenn ich mich um einen dementen Angehörigen kümmere?

Die Fachberatung Demenz informiert Angehörige von Menschen mit Demenz zur Antragstellung, Begutachtung und Leistungen. Hierbei soll es im Schwerpunkt um die passgenaue Kombination der Leistungsansprüche im Einzelfall gehen.

Ort: Grafschafter Diakonie gGmbH – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers, Treff 55, Vluyner Platz 18a, 47506 Neukirchen-Vluyn

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Grafschafter Diakonie gGmbH
Diakonisches Werk Kirchen­kreis Moers
Kranichstraße 1
47441 Moers

Tel: 028 41 - 17 90 0
Fax: 028 41 - 17 90 690

Anmeldung:
Neues Evangelisches Forum

Tel: 028 41 - 10 01 35

22.2.2018
Uhrzeit: 18:00-19:30
Moers

Pflegeversicherung: Für Familien mit Demenz kein Buch mit sieben Siegeln

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Vortrag von Albert Sturtz, Dipl. Sozialpädagoge

Welche Leistungen der Pflegeversicherung helfen mir, wenn ich mich um einen dementen Angehörigen kümmere?

Die Fachberatung Demenz informiert Angehörige von Menschen mit Demenz zur Antragstellung, Begutachtung und Leistungen. Hierbei soll es im Schwerpunkt um die passgenaue Kombination der Leistungsansprüche im Einzelfall gehen.

Ort: Begegnungsstätte Haus am Schwanenring, Schwanenring 5, 47441 Moers

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Grafschafter Diakonie gGmbH
Diakonisches Werk Kirchen­kreis Moers
Kranichstraße 1
47441 Moers

Tel: 028 41 - 17 90 0
Fax: 028 41 - 17 90 690

Anmeldung:
Neues Evangelisches Forum

Tel: 028 41 - 10 01 35

27.2.2018
Uhrzeit: 15:30-17:00
Moers

Demenzerfahrungstruhe: Wie fühlt es sich an, dement zu sein?

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Referent: Albert Sturtz, Dipl. Sozialpädagoge, Fachberater Demenz der Grafschafter Diakonie gGmbH – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers

Haben Sie Lust auf eine neue Erfahrung? Wie fühlt es sich an, wenn die räumliche Orientierung verschwunden ist? Was geschieht, wenn die Fähigkeit zu folgerichtigem Handeln verloren geht? Und was bedeutet eine Störung der Orientierung über die Zeit für den Betroffenen? All das zeigt die Demenzerfahrungstruhe, die Schülerinnen und Schüler des Fachseminars für Altenpflege des Kreises Wesel im Rahmen eines Projekttages zusammengestellt haben.

Die Demenzerfahrungstruhe stellt Albert Sturtz vor. In der kofferraumgroßen Truhe sind Materialien zu finden, die es auch Gesunden möglich machen, selber zu erfahren, wie sich die Krankheit Demenz für den Betroffenen anfühlt.

Ort: Gerebernus Haus, Dassendaler Weg 10, 47665 Sonsbeck

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Alzheimer Gesellschaft Moers - Niederrhein e.V.
Mühlenstr. 20
47441 Moers

Tel: 028 41 - 78 18 40

E-Mail: info[at]ahg-moers.de
www.alzheimergesellschaft-moers.de

1.3.2018
Uhrzeit: 09:30-17:00
Düsseldorf

„Ich geh mit dir durch Zeit und Raum…“ Spiritual Care bei Menschen mit Demenz

Ort: Diakonie-Institut für berufliche Bildung, Oberlinplatz 2/ehemals Itterstraße 80, 40589 Düsseldorf

Teilnahmegebühr: 90 € / 75 € für Mitarbeitende der Diakonie Düsseldorf

Diakonie-Institut für berufliche Bildung
Oberlinplatz 2 (Itterstraße 80)
40589 Düsseldorf

Tel: 02 11 - 73 53 357
Fax: 02 11 - 73 53 125

E-Mail: anmeldung-fortbildung[at]diakonie-duesseldorf.de 
www.diakonie-duesseldorf.de 

3.3.+10.3.2018
Uhrzeit: 10:00-16:00
Moers

Hilfe zum Helfen

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Leitung: Bettina Schilling, Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für Psychiatrische Pflege

Im Kurs werden die unterschiedlichen Stadien der Demenz erläutert und der Umgang mit Menschen mit dementiellen Erkrankungen und ihre Betreuung besprochen. Auch die Rechts- und Versicherungssituation der Betroffenen und Angehörigen wird geklärt.

Es gibt die Möglichkeit, sich mit den Sorgen und Problemen der pflegenden Angehörigen auseinander zu setzen. Ziel ist es, die Teilnehmenden zu entlasten und zu stärken, um die Betreuungssituation entspannter bewältigen zu können.

Ort: St. Nikolaus Hospital, 2. Etage, Raum 2.44, Orsoyer Straße 55, 47495 Rheinberg

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

In Kooperation mit der AOK Rheinland/Hamburg:

Gerontopsychiatrische Beratungsstelle der St. Josef ­Krankenhaus GmbH Moers
Asberger Str. 4
47441 Moers

Tel: 028 43 - 179 148
Fax: 028 43 - 179 202

Anmeldung bei:
Bettina Schilling

Tel: 028 41 - 17 91 48

6.3.2018
Uhrzeit: 15:30-17:00
Sonsbeck

Eine Diagnose, zwei Patienten – Möglichkeiten der stationären Rehabilitation in Alzheimer Therapiezentren

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Referent: Albert Sturtz, Dipl. Sozialpädagoge

Die Fachberatung Demenz informiert zur stationären Rehabilitation für Menschen mit Demenz und zur stationären psychosomatischen Rehabilitation für pflegende Angehörige gem. §111 SGB V. Im Rahmen eines Gesprächskreises werden die Antragstellung, die Vorausetzungen und die verschiedenen Therapieformen besprochen.

Ort: Gerebernus Haus, Dassendaler Weg 10, 47665 Sonsbeck

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Grafschafter Diakonie gGmbH
Diakonisches Werk Kirchen­kreis Moers
Kranichstraße 1
47441 Moers

Tel: 028 41 - 17 90 0
Fax: 028 41 - 17 90 690

Anmeldung:
Neues Evangelisches Forum

Tel: 028 41 - 10 01 35

7.3.2018
Uhrzeit: 17:00-18:30
Moers

Demenz und Krankenhaus –  was kann ich als Angehöriger tun?

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Referent: Albert Sturtz, Dipl. Sozialpädagoge

In der Regel ist eine Demenz kein Anlass für einen Krankenhausaufenthalt. An Demenz erkrankte Menschen werden wegen vielfältiger anderer Erkrankungen oder Verletzungen dort behandelt, so wie andere Patienten auch. Doch anders als Patienten ohne Demenzerkrankung, können sie sich meist nur schwer oder gar nicht mehr auf neue und veränderte Situationen einlassen.

Damit der Aufenthalt im Krankenhaus dennoch so angenehm wie möglich verläuft, können Angehörige, einweisende Ärzte und Krankenhäuser entsprechende Vorkehrungen treffen. Das hilft allen Beteiligten, mit der zusätzlichen Belastung besser umzugehen. Die Fachberatung Demenz informiert hier zu den aktuellen Möglichkeiten.

Ort: Begegnungsstätte Haus am Schwanenring, Schwanenring 5, 47441 Moers

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Grafschafter Diakonie gGmbH
Diakonisches Werk Kirchen­kreis Moers
Kranichstraße 1
47441 Moers

Tel: 028 41 - 17 90 0
Fax: 028 41 - 17 90 690

7.3.2018
Uhrzeit: 17:00-18:30
Moers

Demenz und Krankenhaus –  was kann ich als Angehöriger tun?

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Referent: Albert Sturtz, Dipl. Sozialpädagoge

In der Regel ist eine Demenz kein Anlass für einen Krankenhausaufenthalt. An Demenz erkrankte Menschen werden wegen vielfältiger anderer Erkrankungen oder Verletzungen dort behandelt, so wie andere Patienten auch. Doch anders als Patienten ohne Demenzerkrankung, können sie sich meist nur schwer oder gar nicht mehr auf neue und veränderte Situationen einlassen.

Damit der Aufenthalt im Krankenhaus dennoch so angenehm wie möglich verläuft, können Angehörige, einweisende Ärzte und Krankenhäuser entsprechende Vorkehrungen treffen. Das hilft allen Beteiligten, mit der zusätzlichen Belastung besser umzugehen. Die Fachberatung Demenz informiert hier zu den aktuellen Möglichkeiten.

Ort: Begegnungsstätte Haus am Schwanenring, Schwanenring 5, 47441 Moers

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Grafschafter Diakonie gGmbH
Diakonisches Werk Kirchen­kreis Moers
Kranichstraße 1
47441 Moers

Tel: 028 41 - 17 90 0
Fax: 028 41 - 17 90 690

12.3.2018
Uhrzeit: 17:00-18:00
Kamp-Lintfort

Demenz und Krankenhaus –  was kann ich als Angehöriger tun?

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Referent: Albert Sturtz, Dipl. Sozialpädagoge

In der Regel ist eine Demenz kein Anlass für einen Krankenhausaufenthalt. An Demenz erkrankte Menschen werden wegen vielfältiger anderer Erkrankungen oder Verletzungen dort behandelt, so wie andere Patienten auch. Doch anders als Patienten ohne Demenzerkrankung, können sie sich meist nur schwer oder gar nicht mehr auf neue und veränderte Situationen einlassen.

Damit der Aufenthalt im Krankenhaus dennoch so angenehm wie möglich verläuft, können Angehörige, einweisende Ärzte und Krankenhäuser entsprechende Vorkehrungen treffen. Das hilft allen Beteiligten, mit der zusätzlichen Belastung besser umzugehen. Die Fachberatung Demenz informiert hier zu den aktuellen Möglichkeiten.

Ort: Rathaus, Raum 222, Am Rathaus 2, 47475 Kamp-Lintfort

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Grafschafter Diakonie gGmbH
Diakonisches Werk Kirchen­kreis Moers
Kranichstraße 1
47441 Moers

Tel: 028 41 - 17 90 0
Fax: 028 41 - 17 90 690

14.3.2018
Uhrzeit: 17:00-18:30
Moers

Kann ein Mensch mit Demenz eine Vorsorgevollmacht erteilen?

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Referent: Albert Sturtz, Dipl. Sozialpädagoge

Menschen, die an Demenz oder anderen schweren Krankheiten leiden, sind ab einem bestimmten Stadium oft nicht mehr in der Lage, wichtige Entscheidungen selbstverantwortlich zu fällen. In Deutschland ist es möglich, eine vertraute Person zu bestimmen, die stellvertretend für den Betroffenen handelt. Falls der Erkrankte nicht mehr geschäfts- oder handlungsfähig ist, tritt die Vorsorgevollmacht bei Demenz in Kraft.

Über diese Möglichkeit und deren Grenzen informieren der Betreuungsverein der Diakonie im Kirchenkreis Moers e.V. und die Fachberatung Demenz.

Ort: Seniorenbüro Repelen, Markt 5, 47445 Moers

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Grafschafter Diakonie gGmbH
Diakonisches Werk Kirchen­kreis Moers
Kranichstraße 1
47441 Moers

Tel: 028 41 - 17 90 0
Fax: 028 41 - 17 90 690

Anmeldung:
Neues Evangelisches Forum

Tel: 028 41 - 10 01 35

20.3.2018
Uhrzeit: 18:00-19:30
Neukirchen-Vluyn

„Erklär’ mir Demenz ...“ – die Diagnose, der Umgang, der Weg ...

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Vortrag und Gespräch

Referentinnen: Aline Wybranietz, Dipl.-Sozialwissenschaftlerin und
Silke Wieland-Römer, Pflegedienstleiterin

Demenz – was nun? Was verändert eine Demenz? Wie gehe ich mit diesen Veränderungen um? Der Vortrag erklärt die Diagnose und legt den Schwerpunkt auf den Umgang und die Kommunikation. Die pflegenden Angehörigen haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Ort: Sozialwerk St. Georg Niederrhein gGmbH, Niederrheinallee 185-187, 47506 Neukirchen-Vluyn

Anmeldung erforderlich: telefonisch

Teilnahmegebühr: keine

Sozialwerk St. Georg Niederrhein gGmbH
Ehrenstraße 19a
47198 Duisburg

Tel: 020 66 - 993 89 0
Fax: 020 66 - 993 89 10

E-Mail: niederrheinggmbh[at]sozialwerk-st-georg.de 
www.sozialwerk-st-georg.de 

Anmeldung:
Silke Wieland-Römer

Tel: 028 45 - 948 48 12

10., 17.+24.4.2018
Uhrzeit: 10:00-11:30
Moers

Kreativangebot für Angehörige und Menschen mit Demenz

Unter Anleitung der Kunsttherapeutin Deborah Marschner haben Menschen mit Demenz und Begleitpersonen die Möglichkeit, sich künstlerisch zu betätigen. Verschiedene Materialien liegen bereit, mit denen gebastelt und kreativ gestaltet werden kann.

Ort: Begegnungsstätte Haus am Schwanenring, Schwanenring 5, 47441 Moers

Anmeldung erforderlich: telefonisch

Teilnahmegebühr: keine

Alzheimer Gesellschaft Moers - Niederrhein e.V.
Mühlenstr. 20
47441 Moers

Tel: 028 41 - 78 18 40

E-Mail: info[at]ahg-moers.de
www.alzheimergesellschaft-moers.de

Anmeldung:
Neues Evangelisches Forum

Tel: 028 41 - 10 01 35

14.4.+21.4.2018
Uhrzeit: 10:00-16:00
Moers

Hilfe zum Helfen

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Leitung: Bettina Schilling, Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für Psychiatrische Pflege

Im Kurs werden die unterschiedlichen Stadien der Demenz erläutert und der Umgang mit Menschen mit dementiellen Erkrankungen und ihre Betreuung besprochen. Auch die Rechts- und Versicherungssituation der Betroffenen und Angehörigen wird geklärt.

Es gibt die Möglichkeit, sich mit den Sorgen und Problemen der pflegenden Angehörigen auseinander zu setzen. Ziel ist es, die Teilnehmenden zu entlasten und zu stärken, um die Betreuungssituation entspannter bewältigen zu können.

Ort: St. Nikolaus Hospital, 2. Etage, Raum 2.44, Orsoyer Straße 55, 47495 Rheinberg

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

In Kooperation mit der AOK Rheinland/Hamburg:

Gerontopsychiatrische Beratungsstelle der St. Josef ­Krankenhaus GmbH Moers
Asberger Str. 4
47441 Moers

Tel: 028 43 - 179 148
Fax: 028 43 - 179 202

Anmeldung bei:
Bettina Schilling

Tel: 028 41 - 17 91 48

25.4.2018
Uhrzeit: 15:00-17:30
Meppen

Fachtag Demenz

Vortrag

"Rechtliche Probleme bei der Betreuung von Menschen mit Demenz"
Referentin: Bärbel Schonhof, Juristin, stv. Vorsitzende Deutsche Alzheimer-Gesellschaft, Bochum

Ort: Kreishaus II Meppen, Ordeniederung 1, 49716 Meppen

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: Nein

Landkreis Emsland
Demenz-Servicezentrum
Ordeniederung 1
49716 Meppen

Ansprechpartnerin:
Rita Wallmann
Tel: 059 31 - 44 11 71
E-Mail: rita.wallmann[at]emsland.de 

Mehr Informationen

5.6.2018
Uhrzeit: 18:00-19:30
Neukirchen-Vluyn

Technikeinsatz in der Pflege zuhause – Möglichkeiten und Grenzen

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Vortrag und Gespräch

Referentinnen: Aline Wybranietz, Dipl.-Sozialwissenschaftlerin und
Silke Wieland-Römer, Pflegedienstleiterin

Kann Technik in der Pflege und Betreuung entlasten? Was bedeutet Technikeinsatz bei Menschen mit Demenz? Welche Möglichkeiten gibt es bereits auf dem Markt? Der Vortrag stellt die Möglichkeiten der Technik vor, Interessierte können im Anschluss Technikkomponenten ausprobieren und sich beraten lassen.

Ort: Sozialwerk St. Georg Niederrhein gGmbH, Niederrheinallee 185-187, 47506 Neukirchen-Vluyn

Anmeldung erforderlich: telefonisch

Teilnahmegebühr: keine

Sozialwerk St. Georg Niederrhein gGmbH
Ehrenstraße 19a
47198 Duisburg

Tel: 020 66 - 993 89 0
Fax: 020 66 - 993 89 10

E-Mail: niederrheinggmbh[at]sozialwerk-st-georg.de 
www.sozialwerk-st-georg.de 

Anmeldung:
Silke Wieland-Römer

Tel: 028 45 - 948 48 12

28.6.2018
Uhrzeit: 15:30-17:00
Xanten

Demenz und Krankenhaus –  was kann ich als Angehöriger tun?

Veranstaltung im Rahmen von "Blickpunkte Demenz - Veranstaltungen am Niederrhein"

Referent: Albert Sturtz, Dipl. Sozialpädagoge

In der Regel ist eine Demenz kein Anlass für einen Krankenhausaufenthalt. An Demenz erkrankte Menschen werden wegen vielfältiger anderer Erkrankungen oder Verletzungen dort behandelt, so wie andere Patienten auch. Doch anders als Patienten ohne Demenzerkrankung, können sie sich meist nur schwer oder gar nicht mehr auf neue und veränderte Situationen einlassen.

Damit der Aufenthalt im Krankenhaus dennoch so angenehm wie möglich verläuft, können Angehörige, einweisende Ärzte und Krankenhäuser entsprechende Vorkehrungen treffen. Das hilft allen Beteiligten, mit der zusätzlichen Belastung besser umzugehen. Die Fachberatung Demenz informiert hier zu den aktuellen Möglichkeiten.

Ort: Evangelisches Altenzentrum Xanten „Haus am Stadtpark“, Poststraße 11, 46509 Xanten

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Grafschafter Diakonie gGmbH
Diakonisches Werk Kirchen­kreis Moers
Kranichstraße 1
47441 Moers

Tel: 028 41 - 17 90 0
Fax: 028 41 - 17 90 690

PLZ-Bereich 5

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
22.1., 19.3., 14.5, 5.6., 17.9. + 3.12.2018
Uhrzeit: 17:30
Bonn

Music & Brain - Vortrag und Konzert

Einlass: 17:30 Uhr, Beginn: 18 Uhr

Was passiert im Gehirn, wenn Sie Musik hören oder ein Instrument spielen? Hochwertige auditorische Stimulation wie Musik aktiviert viele Regionen des Gehirns gleichzeitig. Die primäre Hörrinde verarbeitet Tonhöhe und Melodie.

Mit zunehmender musikalischer Erfahrung werden die Zellen der primären Hörrinde verändert und auch Bereiche weiter außen gelegener Gehirnregionen, wie die sekundären auditorischen Hörrindenfelder oder Regionen, die bei der Verarbeitung von Rhythmus oder Harmonie eine Rolle spielen, werden beeinflusst. Diese sogenannte neuronale Plastizität führt zu einer Reorganisation der Nervenzellen innerhalb dieser Hirnareale und zur Bildung und Festigung von langanhaltenden Erinnerungen.

Das erklärt, warum Menschen mit Demenz sich oft an Melodien erinnern, die sie viele Jahre zuvor gelernt haben. Um auf den Zusammenhang zwischen der Plastizität des Gehirns und hochgeistiger Aktivitäten, die altersbedingte Demenzen hinauszögern könnten, aufmerksam zu machen, richtet das DZNE eine Reihe von Vorträgen und Konzerten aus.

Ort: LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstraße 14 - 16, 53115 Bonn

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) in der Helmholtz-Gemeinschaft
Sigmund-Freud-Straße 27
53127 Bonn

Tel: 02 28 - 433 02 265
Fax: 02 28 - 433 02 279

www.dzne.de

5.2.2018
Uhrzeit: 14:30-17:00
Bonn

Schmerz-Psyche-Alter

Veranstaltung im Rahmen des Gerontologische Forums Bonn, einer monatlichen Fortbildungsreihe zu Themen der psychosozialen Betreuung älterer Menschen. Es wird in Zusammenarbeit mit den regionalen Organisationen der Altenhilfe veranstaltet und richtet sich an alle in der Altenarbeit tätigen Berufsgruppen.

Referent: Dr. Dirk K. Wolter, Chefarzt Gerontopsychiatrie und Psychotherapie LVR-Klinik Bonn

Neben der Wissensvermittlung hat es auch den Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den Berufsgruppen und den Institutionen zum Ziel. Das jeweilige Thema wird zunächst in einem etwa einstündigen Fachreferat vorgestellt. Nach einer kurzen Pause treffen sich Interessierte zu einem einstündigen Diskussionskreis, in dem eigene praktische Erfahrungen ausgetauscht werden.

Ort: LVR-Klinik Bonn, Haus 3, Tagungsraum II, Kaiser-Karl-Ring 20, 53111 Bonn

Teilnahmegebühr: keine

Arbeitsgruppe Gerontologisches Forum
Gerontopsychiatrisches Zentrum
Gerontopsychiatrie und Psychotherapie
der LVR-Klinik Bonn
Kölnstraße 54
53111 Bonn

Tel: 02 28 - 701 32 54
Fax: 02 28 - 701 72 20

E-Mail: bernd.bollig[at]lvr.de
www.klinik-bonn.lvr.de 

Veranstaltungsprogramm 2018

23.2.2018
Uhrzeit: 19:00
Framersheim

Theaterstück VERINNERUNGEN

Zielgruppe: Angehörige von Menschen mit Demenz, dementiell erkrankte Menschen in früher Phase, Interessierte, Begleitende, ehrenamtlich und professionell Tätige

Eine Mutter-Tochter-Geschichte, erzählt in feinfühligen Bildern und Szenen. Die Kombination aus Schauspiel und Puppenspiel erweist sich als besonders geeignet zur Darstellung dieser Beziehung und deren Veränderung durch die Demenz.

Stefan Mensing und Sonja Lenneke nehmen mit dieser Produktion die belastende Situation sowohl der Menschen mit Demenz als auch der Angehörigen ernst. Das Stück berührt Tabus und schafft Raum für eine echte Auseinandersetzung.

Ort: Kulturhalle Framersheim, Wormserstr, 55234 Framersheim

hand und raum
Figuren Theater Seminare
Sonja Lenneke
In den Weingärten 36
53797 Lohmar-Heppenberg

Tel: 022 46 - 925 73 27
Fax: 022 46 - 925 91 51

E-Mail: mail[at]handundraum.de
www.hand-und-raum.de 

21.4.-28.4.2018Rhein-Erft-Kreis

4. Demenzwoche im Rhein-Erft-Kreis

Thematisiert wird in den Veranstaltungen des Rhein-Erft-Kreises das Segment „Demenz & Kultur“. In diesem Zusammenhang spielt der Bereich „Demenz & Kunst“ eine wesentliche Rolle. Ein besonderes Anliegen ist den Veranstaltern die Teilhabe von Menschen mit demenziellen Veränderungen.

Demenz gehört zu den häufigsten Erkrankungen des fortgeschrittenen Alters und macht auch vor dem Rhein-Erft-Kreis nicht halt. Die Erkrankung verändert nicht nur das Leben der Betroffenen, auch das der Angehörigen, insbesondere der pflegenden Angehörigen, erheblich.

Landrat Michael Kreuzberg setzt sich vehement dafür ein, Menschen mit Demenz entsprechend deren Lebenssituation und Alter möglichst viele Chancen zu eröffnen, Potenziale und Fähigkeiten zu erkennen, zu entwickeln sowie konkrete Vorstellungen des künftigen Lebens zu verwirklichen. Trotz Demenz, in Würde bei qualitativ hochwertiger Versorgung und Pflege altern zu dürfen, ist das Ziel.

Amt für Familien, Generationen und Soziales
Abteilung Pflege und Leben im Alter
Willy-Brandt-Platz 1
50126 Bergheim

Tel: 022 71 - 83 15 015
Fax: 022 71 - 83 35 015

E-Mail: pflege[at]rhein-erft-kreis.de 

Demenz-Servicezentrum Region Köln und das südl. Rheinland
Kölner Straße 64
51149 Köln

Tel: 022 03 - 369 11 11 70
Fax: 022 03 - 369 11 11 79

E-Mail: demenz-servicezentrum-koeln[at]alexianer.de 

Weitere Informationen

14.5.2018
Uhrzeit: 14:30-17:00
Bonn

Milieugestaltung für Menschen mit Demenz im stationären und ambulanten Lebensumfeld

Veranstaltung im Rahmen des Gerontologische Forums Bonn, einer monatlichen Fortbildungsreihe zu Themen der psychosozialen Betreuung älterer Menschen. Es wird in Zusammenarbeit mit den regionalen Organisationen der Altenhilfe veranstaltet und richtet sich an alle in der Altenarbeit tätigen Berufsgruppen.

Referentin: Dipl.-Ing. Karin Michels, Innenarchitektin PLAN.M. INNEN.ARCHITEKTUR Niederkassel

Neben der Wissensvermittlung hat es auch den Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den Berufsgruppen und den Institutionen zum Ziel. Das jeweilige Thema wird zunächst in einem etwa einstündigen Fachreferat vorgestellt. Nach einer kurzen Pause treffen sich Interessierte zu einem einstündigen Diskussionskreis, in dem eigene praktische Erfahrungen ausgetauscht werden.

Ort: LVR-Klinik Bonn, Haus 3, Tagungsraum II, Kaiser-Karl-Ring 20, 53111 Bonn

Teilnahmegebühr: keine

Arbeitsgruppe Gerontologisches Forum
Gerontopsychiatrisches Zentrum
Gerontopsychiatrie und Psychotherapie
der LVR-Klinik Bonn
Kölnstraße 54
53111 Bonn

Tel: 02 28 - 701 32 54
Fax: 02 28 - 701 72 20

E-Mail: bernd.bollig[at]lvr.de
www.klinik-bonn.lvr.de 

Veranstaltungsprogramm 2018

10.9.2018
Uhrzeit: 14:30-17:00
Bonn

Strukturierte Informationssammlung (SIS) und Demenz – Praxisbeispiele

Veranstaltung im Rahmen des Gerontologische Forums Bonn, einer monatlichen Fortbildungsreihe zu Themen der psychosozialen Betreuung älterer Menschen. Es wird in Zusammenarbeit mit den regionalen Organisationen der Altenhilfe veranstaltet und richtet sich an alle in der Altenarbeit tätigen Berufsgruppen.

Referentin: Rita Löbach B. A., Bachelor of Arts Psychiatrische Pflege und Case Managerin (DGCC), Gerontopsychiatrische Ambulanz, LVR-Klinik Bonn

Neben der Wissensvermittlung hat es auch den Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den Berufsgruppen und den Institutionen zum Ziel. Das jeweilige Thema wird zunächst in einem etwa einstündigen Fachreferat vorgestellt. Nach einer kurzen Pause treffen sich Interessierte zu einem einstündigen Diskussionskreis, in dem eigene praktische Erfahrungen ausgetauscht werden.

Ort: LVR-Klinik Bonn, Haus 3, Tagungsraum II, Kaiser-Karl-Ring 20, 53111 Bonn

Teilnahmegebühr: keine

Arbeitsgruppe Gerontologisches Forum
Gerontopsychiatrisches Zentrum
Gerontopsychiatrie und Psychotherapie
der LVR-Klinik Bonn
Kölnstraße 54
53111 Bonn

Tel: 02 28 - 701 32 54
Fax: 02 28 - 701 72 20

E-Mail: bernd.bollig[at]lvr.de
www.klinik-bonn.lvr.de 

Veranstaltungsprogramm 2018

8.10.2018
Uhrzeit: 14:30-17:00
Bonn

„Farben im Kopf“ Kunstprojekte mit Menschen mit Demenz

Veranstaltung im Rahmen des Gerontologische Forums Bonn, einer monatlichen Fortbildungsreihe zu Themen der psychosozialen Betreuung älterer Menschen. Es wird in Zusammenarbeit mit den regionalen Organisationen der Altenhilfe veranstaltet und richtet sich an alle in der Altenarbeit tätigen Berufsgruppen.

Referentin: Dr. Sabina Leßmann, Kuratorin- Bildung und Vermittlung KUNSTMUSEUM Bonn

Neben der Wissensvermittlung hat es auch den Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den Berufsgruppen und den Institutionen zum Ziel. Das jeweilige Thema wird zunächst in einem etwa einstündigen Fachreferat vorgestellt. Nach einer kurzen Pause treffen sich Interessierte zu einem einstündigen Diskussionskreis, in dem eigene praktische Erfahrungen ausgetauscht werden.

Ort: LVR-Klinik Bonn, Haus 3, Tagungsraum II, Kaiser-Karl-Ring 20, 53111 Bonn

Teilnahmegebühr: keine

Arbeitsgruppe Gerontologisches Forum
Gerontopsychiatrisches Zentrum
Gerontopsychiatrie und Psychotherapie
der LVR-Klinik Bonn
Kölnstraße 54
53111 Bonn

Tel: 02 28 - 701 32 54
Fax: 02 28 - 701 72 20

E-Mail: bernd.bollig[at]lvr.de
www.klinik-bonn.lvr.de 

Veranstaltungsprogramm 2018

PLZ-Bereich 6

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
18.10.2017
Uhrzeit: 19:00-21:00
Aschaffenburg

Lügen, Tricksen, Schummeln – darf man das bei Demenz?

Vortragsabend mit der Autorin Margot Unbescheid.

"Lüg' mich nicht an, und versteck' mir nicht die Autoschlüssel!"

Das würden wir doch nicht tun im Umgang mit unserem an einer Demenz erkrankten Angehörigen – oder doch?

Die Autorin nimmt uns in ihrem Vortrag mit in einen Demenz-Alltag, in dem einfühlsame Kommunikation, Würde und Vertrauen möglich sein sollen.

Ort: Stadtbibliothek Aschaffenburg, Schlossplatz 2, 63739 Aschaffenburg

Anmeldung erforderlich: Nein

Teilnahmegebühr: keine

In Kooperation mit der Stadtbibliothek Aschaffenburg:

Alzheimer Gesellschaft Aschaffenburg e.V. Selbsthilfe Demenz
Keplerstraße 23
63741 Aschaffenburg

Kontakt: 
Friederike Platzek
Tel: 060 21 - 771 31 77
E-Mail: f-platzek[at]t-online.de 

26.1.2018
Uhrzeit: 14:00-16:00
Ludwigshafen

Demenzsprechstunde bei Hausarzt

Meistens haben Angehörige Fragen, die sich auf die Krankheit selbst, den Umgang mit dem Erkrankten, aber auch auf die Pflege und Betreuung oder die möglichen Kosten beziehen.

In der Sprechstunde erhalten Interessierte Informationen über das Krankheitsbild Demenz, den richtigen Umgang mit den Betroffenen, konkrete Entlastungsmöglichkeiten.

Menschen mit Demenz reagieren anders als Gesunde. Das macht die Kommunikation zur Herausforderung. Doch es gibt Möglichkeiten des Miteinanders und der Verständigung.

Voraussetzung für einen würdevollen Umgang mit Menschen mit Demenz ist, ihren Zustand zu erkennen. Dabei helfen wir Ihnen der Demenzsprechstunde hier bei Ihrem Hausarzt.

Ort: Lunomed e.V. Praxis Dr. Bieringer, August-Bebel-Str. 68, 67069 Ludwigshafen

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Alzheimer Gesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.
Mundenheimer Str. 239
67061 Ludwigshafen

Ansprechperson:
Monika Bechtel

Tel: 06 21 - 65 61 84

E-Mail: monika[at]demenz-bechtel.de 
Weitere Informationen

Anmeldung in der Praxis:
Tel: 06 21 - 65 25 78

PLZ-Bereich 7

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
22.1.2018
Uhrzeit: 19:00
Haslach im Kinzigtal

Demenz - die Welt des Anderen verstehen

Referent: Klaus Allgaier, Pflegestützpunkt Ortenaukreis

Ort: Caritas-/Mehrgenerationenhaus Haslach, Sandhaasstr. 4, 77716 Haslach im Kinzigtal

Anmeldung erforderlich: telefonisch

Teilnahmegebühr: 2 €

In Kooperation mit der VHS Kinzigtal:

Pflegestützpunkt Ortenaukreis-Außenstelle Kinzigtal
Mehrgenerationenhaus Haslach
Sandhaasstr. 4
77716 Haslach

Tel: 078 32 - 999 55 220

E-Mail: kontakt[at]psp-kinzigtal.de 
Website

6.2.-20.3.2018
jeden Dienstag
Uhrzeit: 15:00-17:00
Keltern

Hilfe beim Helfen - Kursreihe für Angehörige von demenziell Erkrankten

Pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz sind häufig psychisch und physisch sehr belastet. "Hilfe beim Helfen" ist ein Seminarprogramm, das von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft entwickelt wurde und aus sieben Modulen besteht.

Inhalte:

  • Wissenswertes über Demenz
  • Demenz verstehen
  • Informationen zu Recht
  • Den Alltag leben
  • Pflegeversicherung und Entlastungsangebote
  • Herausfordernde Situationen und Pflege
  • Entlastung für Angehörige

Ort: consilio – DemenzZentrum Keltern, Bachstraße 32, 75210 Keltern

Anmeldung erforderlich: telefonisch oder per E-Mail

Teilnahmegebühr: keine

Consilio – DemenzZentrum Keltern
Bachstraße 32
75210 Keltern

Tel: 072 36 - 13 05 08
Fax: 070 41 - 814 69 12

E-Mail: demenzzentrum[at]enzkreis.de 
www.enzkreis.de/consilio 

Veranstaltungsflyer

21.2.2018
Uhrzeit: 18:00-20:00
Stuttgart

Integrative Validation in der Begleitung von Menschen mit Demenz

Vortrag von Gabriele Schmakeit, Trainerin für Integrative Validation, Stuttgart

Veranstaltung der Reihe "Mit Demenz leben" für pflegende Angehörige Fachkräfte, Ehrenamtliche und alle anderen Interessierten

Ort: Treffpunkt 50plus im TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: Eintritt frei; Spenden erwünscht

Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Friedrichstr. 10
70174 Stuttgart

Tel: 07 11 - 24 84 96 60
Fax: 07 11 - 24 84 96 66

E-Mail: info[at]alzheimer-bw.de
www.alzheimer-bw.de 

Alle Veranstaltungen der Reihe  "Mit Demenz leben"

27.2.2018
Uhrzeit: 14:00-17:30
Villingen-Schwenningen

Erinnerungsimpulse für Menschen mit Demenz

Referentin: Silvia Kern, Sozialpädagogin und Gerontologin

Zielgruppe: Mitarbeitende aus der ambulanten und stationären Pflege, ehrenamtlich Pflegende und Angehörige

Erinnerungskiste, Lebensbuch und Erinnerungskoffer bringen Impulse für anregende Gespräche in der Gruppe und in der Einzelbetreuung von Menschen mit Demenz. Methoden und Möglichkeiten der Biografiearbeit kennenlernen.

Ort: Diakonie ambulant, Auf Rinelen 18, 78056 Villingen-Schwenningen

Anmeldung erforderlich: bis 20. Februar

Teilnahmegebühr: keine

Landratsamt / Gesundheitsamt Schwarzwald-Baar-Kreis
Herdstraße 4
78050 Villingen-Schwenningen

Ansprechperson:
Regina Büntjen

Tel: 077 21 - 913 71 93

E-Mail: r.buentjen[at]lrasbk.de 
Webseite

7.3.2018
Uhrzeit: 14:30
Donaueschingen

Theaterstück "Dementieren zwecklos"

„Dementieren zwecklos“ ist ein moderiertes Schauspiel um das Vergessen, die Liebe und was bleibt.

Ort: St. Michael, Prinz-Fritzi-Allee 1, 78166 Donaueschingen

Teilnahmegebühr: keine

Stadtseniorenrat Donaueschingen

Ansprechperson:
Peter Leutze

Tel: 07 71 - 126 28
Tel: 01 60 - 357 37 04

E-Mail: peterleutze[at]aol.com 

www.dementieren-zwecklos.de 

14.3.2018
Uhrzeit: 18:00-20:00
Stuttgart

Auszeit vom Alltag – betreute Urlaubsangebote für Menschen mit Demenz

Vortrag von Natascha Schneider, Pflegestützpunkt Landkreis Rottweil
Michaela Katz, Stiftung Innovation und Pflege, Region Bodensee
Cathleen Schuster und Oliver König, Alzheimer Gesellschaft BW e.V.

Veranstaltung der Reihe "Mit Demenz leben" für pflegende Angehörige Fachkräfte, Ehrenamtliche und alle anderen Interessierten

Ort: Treffpunkt 50plus im TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: Eintritt frei; Spenden erwünscht

Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Friedrichstr. 10
70174 Stuttgart

Tel: 07 11 - 24 84 96 60
Fax: 07 11 - 24 84 96 66

E-Mail: info[at]alzheimer-bw.de
www.alzheimer-bw.de 

Alle Veranstaltungen der Reihe  "Mit Demenz leben"

14.3.2018
Uhrzeit: 19:00
Bad Dürrheim

Theaterstück "Dementieren zwecklos"

„Dementieren zwecklos“ ist ein moderiertes Schauspiel um das Vergessen, die Liebe und was bleibt.

Ort: Haus des Gastes, Luisenstr. 2, 78073 Bad Dürrheim

Teilnahmegebühr: keine

Stadt Bad Dürrheim
Luisenstraße 4
78073 Bad Dürrheim

Tel: 077 26 - 666 0
Fax: 077 26 - 666 30 0

E-Mail rathaus[at]bad-duerrheim.de 
www.bad-duerrheim.de 

www.dementieren-zwecklos.de 

25.4.2018
Uhrzeit: 18:00-20:00
Stuttgart

MarteMeo® in der Betreuung von Menschen mit Demenz – wie Kommunikation besser gelingen kann

Vortrag von Petra Haas, Dipl. Sozialarbeiterin, MarteMeo®-Supervisorin und Traumapädagogin, Freiburg

Veranstaltung der Reihe "Mit Demenz leben" für pflegende Angehörige Fachkräfte, Ehrenamtliche und alle anderen Interessierten

Ort: Treffpunkt 50plus im TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: Eintritt frei; Spenden erwünscht

Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Friedrichstr. 10
70174 Stuttgart

Tel: 07 11 - 24 84 96 60
Fax: 07 11 - 24 84 96 66

E-Mail: info[at]alzheimer-bw.de
www.alzheimer-bw.de 

Alle Veranstaltungen der Reihe  "Mit Demenz leben"

2.5.2018
Uhrzeit: 18:00-20:00
Stuttgart

Die »Fünf Esslinger« – Bewegungsangebote für Menschen mit Demenz

Vortrag von Christina Barrotta, Physiotherapeutin, Pflegestift Esslingen-Kennenburg

Veranstaltung der Reihe "Mit Demenz leben" für pflegende Angehörige Fachkräfte, Ehrenamtliche und alle anderen Interessierten

Ort: Treffpunkt 50plus im TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: Eintritt frei; Spenden erwünscht

Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Friedrichstr. 10
70174 Stuttgart

Tel: 07 11 - 24 84 96 60
Fax: 07 11 - 24 84 96 66

E-Mail: info[at]alzheimer-bw.de
www.alzheimer-bw.de 

Alle Veranstaltungen der Reihe  "Mit Demenz leben"

13.6.2018
Uhrzeit: 18:00-20:00
Stuttgart

Wertschätzende Kommunikation bedeutet Lebensqualität

Vortrag von Regine Hammer, Krankenschwester, Pflegeexpertin für Menschen mit Demenz, Obermünkheim

Veranstaltung der Reihe "Mit Demenz leben" für pflegende Angehörige Fachkräfte, Ehrenamtliche und alle anderen Interessierten

Ort: Treffpunkt 50plus im TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: Eintritt frei; Spenden erwünscht

Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Friedrichstr. 10
70174 Stuttgart

Tel: 07 11 - 24 84 96 60
Fax: 07 11 - 24 84 96 66

E-Mail: info[at]alzheimer-bw.de
www.alzheimer-bw.de 

Alle Veranstaltungen der Reihe  "Mit Demenz leben"

19.6.2018
Uhrzeit: 14:00-17:30
Villingen-Schwenningen

Ganzheitliche Aktivierung für Hochaltrige und Menschen mit Demenz

Referentin: Silvia Kern, Sozialpädagogin und Gerontologin

Geistige Aktivierung zur Förderung der Konzentration und Aktivierung des Langzeitgedächtnisses 

Ort: Diakonie ambulant, Auf Rinelen 18, 78056 Villingen-Schwenningen

Anmeldung erforderlich: bis 12. Juni

Teilnahmegebühr: keine

Diakonie ambulant Schwarzwald-Baar e.V.
Auf Rinelen 18
78056 Villingen-Schwenningen

Tel: 077 20 - 995 19 0

E-Mail: info[at]diakoniestation-sbk.de 
www.diakoniestation-sbk.de 

4.7.2018
Uhrzeit: 18:00-20:00
Stuttgart

Tablets als Hilfsmittel in der Kommunikation und Aktivierung von Menschen mit Demenz

Vortrag von Jana Lohse, Sozialarbeiterin B.A., Projektkoordinatorin I-CARE, AWO Karlsruhe
und Marc Aurel Engels, Geschäftsführer Media4Care GmbH, Berlin

Veranstaltung der Reihe "Mit Demenz leben" für pflegende Angehörige Fachkräfte, Ehrenamtliche und alle anderen Interessierten

Ort: Treffpunkt 50plus im TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: Eintritt frei; Spenden erwünscht

Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Friedrichstr. 10
70174 Stuttgart

Tel: 07 11 - 24 84 96 60
Fax: 07 11 - 24 84 96 66

E-Mail: info[at]alzheimer-bw.de
www.alzheimer-bw.de 

Alle Veranstaltungen der Reihe  "Mit Demenz leben"

26.9.2018
Uhrzeit: 18:00-20:00
Stuttgart

Mehr Selbständigkeit für Menschen mit Demenz durch technische Unterstützung?!

Vortrag von Verena Pfister, Dipl. Pflegewirtin, BruderhausDiakonie, Reutlingen

Veranstaltung der Reihe "Mit Demenz leben" für pflegende Angehörige Fachkräfte, Ehrenamtliche und alle anderen Interessierten

Ort: Treffpunkt 50plus im TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: Eintritt frei; Spenden erwünscht

Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Friedrichstr. 10
70174 Stuttgart

Tel: 07 11 - 24 84 96 60
Fax: 07 11 - 24 84 96 66

E-Mail: info[at]alzheimer-bw.de
www.alzheimer-bw.de 

Alle Veranstaltungen der Reihe  "Mit Demenz leben"

24.10.2018
Uhrzeit: 18:00-20:00
Stuttgart

Auto fahren? Wohnung absperren? Kein Problem… ?!? Ethische und rechtliche Fragestellungen im Alltag

Vortrag von Prof. Konrad Stolz, Jurist, Alzheimer Gesellschaft BW e.V.
und Hartwig von Kutzschenbach, Alzheimer Gesellschaft BW e.V., Leiter des Sozialpsychiatrischen Diensts für alte Menschen im Landkreis Esslingen

Veranstaltung der Reihe "Mit Demenz leben" für pflegende Angehörige Fachkräfte, Ehrenamtliche und alle anderen Interessierten

Ort: Treffpunkt 50plus im TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: Eintritt frei; Spenden erwünscht

Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Friedrichstr. 10
70174 Stuttgart

Tel: 07 11 - 24 84 96 60
Fax: 07 11 - 24 84 96 66

E-Mail: info[at]alzheimer-bw.de
www.alzheimer-bw.de 

Alle Veranstaltungen der Reihe  "Mit Demenz leben"

21.11.2018
Uhrzeit: 18:00-20:00
Stuttgart

»Silviahemmet« – ein ganzheitliches Konzept für die Versorgung und Betreuung von Menschen mit Demenz

Vortrag von Carmen Kieninger, Dipl. Sozialarbeiterin, »Silviahemmet«-Trainerin, Malteser Hilfsdienst, Stuttgart

Veranstaltung der Reihe "Mit Demenz leben" für pflegende Angehörige Fachkräfte, Ehrenamtliche und alle anderen Interessierten

Ort: Treffpunkt 50plus im TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: Eintritt frei; Spenden erwünscht

Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Friedrichstr. 10
70174 Stuttgart

Tel: 07 11 - 24 84 96 60
Fax: 07 11 - 24 84 96 66

E-Mail: info[at]alzheimer-bw.de
www.alzheimer-bw.de 

Alle Veranstaltungen der Reihe  "Mit Demenz leben"

12.12.2018
Uhrzeit: 18:00-20:00
Stuttgart

Humor als Türöffner in der Begegnung mit Menschen mit Demenz

Vortrag von Ludger Hoffkamp, Humortrainer der Stiftung »Humor hilft heilen« (Eckart von Hirschhausen), Klinikclown in Pflegeheimen, Remseck

Veranstaltung der Reihe "Mit Demenz leben" für pflegende Angehörige Fachkräfte, Ehrenamtliche und alle anderen Interessierten

Ort: Treffpunkt 50plus im TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: Eintritt frei; Spenden erwünscht

Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Friedrichstr. 10
70174 Stuttgart

Tel: 07 11 - 24 84 96 60
Fax: 07 11 - 24 84 96 66

E-Mail: info[at]alzheimer-bw.de
www.alzheimer-bw.de 

Alle Veranstaltungen der Reihe  "Mit Demenz leben"

PLZ-Bereich 8

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
6.2.2018
Uhrzeit: 10:00-17:00
München

Stressbewältigung und Selbstpflege

Ein Seminartag für Mitarbeitende der Alten- und Gesundheitspflege und der Behindertenhilfe

Dass Pflege- und Betreuungsberufe körperlich und mental herausfordernd sein können, ist unbestritten. Für Mitarbeitende ist die Wahrnehmung eigener Bedürfnisse ebenso wichtig wie Achtsamkeit für Bewohnerinnen und Bewohner.

In diesem Seminar werden Stressauslöser sowie die körperlichen und seelischen Auswirkungen von Stress diskutiert und Bewältigungsstrategien vorgestellt. Anhand eines Fallbeispiels aus der Pflege wird die Entwicklung eines Burn-Out thematisiert und Möglichkeiten der Vermeidung erarbeitet. Unterschiedliche Entspannungstechniken können ausprobiert werden, um herauszufinden, welcher „Entspannungstyp“ man ist. Ziel des Seminars ist die Reflexion eigener Bewältigungs- und Entspannungsstrategien sowie das Kennenlernen neuer Möglichkeiten.

Ort: Kreszentia-Stift (Alten- und Pflegeheim), Isartalstr. 6, 80469 München

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 80 €

aufschwungalt
Auenstraße 60
80469 München

Tel: 089 - 50 08 04 01
Fax: 089 - 50 08 04 02

E-Mail: info[at]aufschwungalt.de
www.aufschwungalt.de/seminare