PLZ-Bereich 0 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Überregional

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
9.1.2018
Uhrzeit: 09:30-15:00
Augsburg

Demenz - Unterstützung für türkisch-sprachige Familien

Im Rahmen des Fachtages wollen wir speziell türkisch-sprachigen Familien Informationen über Demenz und deren Behandlung vermitteln. Wir wollen über mögliche Serviceleistungen informieren und Unterstützungsangebote vorstellen. Die Fachtagung findet zweisprachig statt. Es wird eine zusammenfassende Übersetzung geben.

Konu hakkında iki dilde hazırladığımız bilgilendirme programında özellikle Türk kökenli göçmenleri aydınlatmak istiyoruz. Bu alanda mevcut olan hizmetler ve imkanlar geniş çapta tanıtılacaktır. Program Türkiye ve Almanya Alzheimer Dernekleri, ina - Yaşlılar icin Kültürlerarası Yardımlaşma Ağı (AWO Augsburg), Augsburg Alzheimer Derneğinin işbirliği ile gerçekleşir. Özetli tercüme sunulacaktır.

Ort: Bildungs- und Begegnungszentrum Zeughaus, Hollsaal, 1. Stock, Zeugplatz 4, 86150 Augsburg

Teilnahmegebühr: keine

In Kooperation mit der Türkischen Alzheimer Gesellschaft, ina - Interkulturelles Netz Altenhilfe und der Alzheimer Gesellschaft Augsburg:

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.
Selbsthilfe Demenz
Friedrichstr. 236
10969 Berlin

Tel: 030 - 259 37 95 0
Fax: 030 - 259 37 95 29

E-Mail: info[at]deutsche-alzheimer.de 
www.deutsche-alzheimer.de

Tagungsflyer

15.1.2018
Uhrzeit: 10:00-15:30
Dortmund

Die Pflegereform in der Praxis – Erfahrungen und Austausch

Mit den Pflegestärkungsgesetzen ist zum 1. Januar 2017 eine weitreichende Reform der Sozialen Pflegeversicherung Wirklichkeit geworden. Im Mittelpunkt steht dabei der neue Pflegebegriff, der sich auch in der Pflegebegutachtung durch den MDK (Medizinischen Dienste der Krankenversicherung) widerspiegelt. Denn dort fragen die Gutachterinnen und Gutachter, wie die Selbstständigkeit erhalten und gestärkt werden kann.

Ein Jahr nach der Umsetzung möchten die Medizinischen Dienste mit den Akteuren von Pflegekassen, Politik, Leistungserbringern sowie Vertretern der Betroffenen Bilanz ziehen und Erfahrungen austauschen. Wie läuft die Umsetzung? Werden die Erwartungen an das neue Verfahren erfüllt? Gibt es Hinweise für Anpassungen?

Ort: Radisson Blue Hotel, An der Buschmühle 1, 44139 Dortmund

Anmeldung erforderlich: bis 5. Januar online über das Anmeldeformular

Teilnahmegebühr: 55 € inkl. Verpflegung

Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS)
Theodor-Althoff-Straße 47
45133 Essen

Ansprechperson:
Michaela Gehms

Tel: 02 01 - 832 71 15

E-Mail: m.gehms[at]mds-ev.de 
www.mds-ev.de 

Anmeldung
Programm

27.+28.2., 18.9.2018
Uhrzeit: 10:00-17:00
Dresden

Fortbildung zum Kulturbegleiter für Menschen mit Demenz

Die dreitägige Fortbildung richtet sich an professionell oder ehrenamtlich engagierte Mitarbeitende von Museen, Senioren- und Pflegeeinrichtungen, Studierende und am Thema Interessierte.

Die Fortbildung mit Workshop-Charakter vermittelt Informationen, wie eine Kulturbegleitung von Menschen mit Demenz kenntnisreich und wertschätzend genutzt und gestaltet werden kann.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 140 €

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

E-Mail: demenz[at]dpbv-online.de 
www.dpbv-online.de 

6.3.-8.3.2018Hannover

Altenpflege 2017

Messe zu Pflege und Pflegewirtschaft
mit begleitendem Kongress

Auch die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist wieder mit einem Stand vertreten

Ort: Messegelände Hannover

Vincentz Network GmbH & Co. KG

www.altenpflege-messe.de

15.3.-17.3.2018Berlin

62. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN)

Hauptthemen der Tagung sind dementielle Erkrankungen, Neuroplastizität und invasive sowie nichtinvasive Hirnstimulation.

Ort: Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Garystraße 35, 14195 Berlin

Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN)
Robert-Bosch-Str. 7
64293 Darmstadt

Tel: 061 51 - 66 73 422
Fax: 061 51 - 66 73 423

E-Mail: sekretariat[at]dgkn.de 
www.dgkn.de 

Veranstaltungsflyer
Kongressprogramm

28.5.-30.5.2018Dortmund

12. Deutscher Seniorentag 2018

In rund 100 Veranstaltungen informieren und diskutieren Expertinnen und Experten aus den Bereichen Politik und Gesellschaft, Bildung und Engagement sowie Gesundheit und Leben über aktuelle seniorenpolitische Themen. Mitmachangebote und ein kulturelles Rahmenprogramm runden das Angebot ab.

Der 12. Deutsche Seniorentag wird begleitet von einer Messe, auf der eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen für die Zielgruppe 50plus präsentiert werden.

Ort: Kongresszentrum Westfalenhallen, Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen BAGSO e.V.
Bonngasse 10
53111 Bonn

Tel.: 02 28 - 24 99 93 29
Fax: 02 28 - 24 99 93 20

E-Mail: dst[at]bagso.de

www.deutscher-seniorentag.de

26.7.-29.7.2018Chicago, USA

33rd International Conference of Alzheimer's Disease International

Jährliche Konferenz von Alzheimer's Disease International

Konferenz-Homepage: https://www.adi2018.org 

Ort: McCormick Place, Wintrust Arena, 200 E Cermak Rd, Chicago, IL 60616

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: ja

Alzheimer’s Disease International
64 Great Suffolk Street
London
SE1 0BL
United Kingdom

Phone: +44 20 79810880
Fax: +44 20 79282357

Email: conference[at]alz.co.uk

Web: www.alz.co.uk

18.10.-20.10.2018Weimar

10. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

- Weitere Informationen folgen -

Ort: congress centrum neue weimarhalle, UNESCO Platz 1, 99423 Weimar

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.
Selbsthilfe Demenz
Friedrichstr. 236
10969 Berlin

Tel: 030 - 259 37 95 0
Fax: 030 - 259 37 95 29

E-Mail: info[at]deutsche-alzheimer.de 
www.deutsche-alzheimer.de

19.10.-31.10.2018Barcelona, Spanien

28. Konferenz von Alzheimer Europe: Making Dementia a European Priority

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: ja

Alzheimer Europe Office
14, rue Dicks
L-1417 Luxembourg 

Tel: +352 29 79 70
Fax: +352 29 79 72

E-Mail: info[at]alzheimer-europe.org

Kongress-Homepage

PLZ-Bereich 0

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
17.1.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die etwas über das Krankheitsbild Demenz, Kommunikationstipps sowie wichtige Adressen und Ansprechpartner in Dresden erfahren möchten.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie- Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

22.1.2018
Uhrzeit: 16:00-18:00
Dresden

Jung und dement - Informationsveranstaltung in der Landeshauptstadt Dresden

Wir laden ein: Betroffene, die an einer Demenz bereits vor dem 65. Lebensjahr erkrankt sind und deren Angehörige sowie am Thema Interessierte.

Es wird einen Vortrag von Dr. med. Jan Lange (Gedächtnisambulanz des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden) geben, Berichte über Angebote und eine gemeinsame Gesprächsrunde zum Thema "WAS brauchen die Betroffenen und WAS brauchen die Angehörigen an altersspezifischen und krankheitsspezifischen Angeboten und Strukturen?"

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

E-Mail: demenz[at]dpbv-online.de 
www.dpbv-online.de 

7.2.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die über das Krankheitsbild Demenz bereits Bescheid wissen und sich zusätzlich über praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen informieren möchten. Themen werden der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und kommunikative Ansätze sein.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

14.3.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die etwas über das Krankheitsbild Demenz, Kommunikationstipps sowie wichtige Adressen und Ansprechpartner in Dresden erfahren möchten.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

18.4.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die über das Krankheitsbild Demenz bereits Bescheid wissen und sich zusätzlich über praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen informieren möchten. Themen werden der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und kommunikative Ansätze sein.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

16.5.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die etwas über das Krankheitsbild Demenz, Kommunikationstipps sowie wichtige Adressen und Ansprechpartner in Dresden erfahren möchten.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

13.6.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die über das Krankheitsbild Demenz bereits Bescheid wissen und sich zusätzlich über praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen informieren möchten. Themen werden der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und kommunikative Ansätze sein.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

4.7.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die etwas über das Krankheitsbild Demenz, Kommunikationstipps sowie wichtige Adressen und Ansprechpartner in Dresden erfahren möchten.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

22.8.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die über das Krankheitsbild Demenz bereits Bescheid wissen und sich zusätzlich über praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen informieren möchten. Themen werden der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und kommunikative Ansätze sein.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

19.9.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die etwas über das Krankheitsbild Demenz, Kommunikationstipps sowie wichtige Adressen und Ansprechpartner in Dresden erfahren möchten.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

24.10.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die über das Krankheitsbild Demenz bereits Bescheid wissen und sich zusätzlich über praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen informieren möchten. Themen werden der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und kommunikative Ansätze sein.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

14.11.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Schulung zum Krankheitsbild Demenz

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die etwas über das Krankheitsbild Demenz, Kommunikationstipps sowie wichtige Adressen und Ansprechpartner in Dresden erfahren möchten.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie- Dietrich - Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

5.12.2018
Uhrzeit: 16:00-19:00
Dresden

Praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen

Wir laden ein: alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die über das Krankheitsbild Demenz bereits Bescheid wissen und sich zusätzlich über praktische Ansätze zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen informieren möchten. Themen werden der Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und kommunikative Ansätze sein.

Ort: Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V., Amalie-Dietrich-Platz 3, 01169 Dresden

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V.
Amalie-Dietrich-Platz 3
01169 Dresden

Tel: 03 51 - 416 60 47

demenz[at]dpbv-online.de
www.dpbv-online.de 

PLZ-Bereich 1

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
8.12.+12.1.2018
Uhrzeit: 16:00-18:00
Berlin

Tanztee

für alle, aber vor allem auch für Menschen mit Demenz, einmal im Monat, immer freitags.

Hier tanzen alt und jung, dement und nicht-dement, groß und klein, schwarzweiß und bunt durcheinander.

Ort: Tanzschule bebop, Pfuelstr. 5, 10997 Berlin-Kreuzberg (U-Bahnhof Schlesisches Tor)

Teilnahmegebühr: keine; Kaffee und Getränke können an der Bar erworben werden

Kooperation u.a. von:

Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft e.V.
www.musiktherapie.de 

Alzheimergesellschaft Berlin e.V.
www.alzheimer-berlin.de 

Alzheimer Angehörigen Initiative e.V.
http://www.alzheimer-angehoerigen-initiative.de 

Kultursensible Altenhilfe HeRo e.V.
https://www.kultursensible-altenhilfe.de 

15.12.2017
Uhrzeit: 14:00-17:00
Berlin

Aus dem Zurück in die Zukunft - Menschen mit Demenz im Wandel der Generationen

Fachtag der Demenzfreundlichen Kommune Neukölln (GGV Neukölln), gefördert durch "Lokale Allianz für Menschen mit Demenz" und mit freundlicher Unterstützung des Bezirksamts Neukölln.

  • Gemeinsam Zukunft gestalten mit veränderten Lebenserfahrungen und Biographien
  • Beschäftigungsmöglichkeiten abseits eingefahrener Pfade kennen lernen und ausprobieren
  • Wie kann die jüngere Generation vergangene Lebenswirkichkeiten kennenlernen?

Veranstaltung für Menschen mit Demenz, Angehörige, Pflege- und Betreuungskräfte und weitere Interessierte. 

Ort: Bürgerzentrum Neukölln, Werbellinstr. 42, 12053 Berlin

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: kostenfrei

Demenzfreundliche Kommune Neukölln
c/o Pflegestützpunkt Neukölln
Werbellinstr. 42
12053 Berlin

Tel: 030 - 68 97 70 0
E-Mail: pflegestuetzpunkt[at]hvd-bb.de 

9.2.2018
Uhrzeit: 14:30-18:30
Berlin

Perspektiven entwickeln - Ältere Menschen mit Migrationserfahrung und ihre Familien in Berlin

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderten Projektes „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz in Berlin Mitte – Inklusion von Familien mit Kulturhintergrund aus der Türkei.“

Offen für alle Interessierten

Ort: Psychiatrische Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus, Kesselhaus, Große Hamburger Str. 5-11, 10115 Berlin

Anmeldung erforderlich: per E-Mail oder Fax

Teilnahmegebühr: keine

Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus
Gerontopsychiatrische Zentrum der Psychiatrische Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus
Große Hamburger Str. 5-11
10115 Berlin

Ansprechperson:
Mechthild Niemann-Mirmehdi

Tel: 030 - 23 11 29 08
E-Mail: m.niemann-mirmehdi[at]charite.de 

Anmeldung:
Dana Rosenthal

Fax: 030 - 23 11 27 50
E-Mail: d.rosenthal[at]alexianer.de 

Veranstaltungsflyer

6.6.-8.6.2018Berlin

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit

Auf dem Hauptstadtkongress werden die wichtigen Vertreterinnen und Vertreter aus der Gesundheitspolitik wieder Rede und Antwort stehen und die für die nächste Legislaturperiode geplanten Vorhaben zur Diskussion stellen.

Auf der Agenda werden die Zukunft der Kassen stehen und mögliche Veränderungen der Kassenlandschaft sowie auch die Reformen, die beim Morbi-RSA zu erwarten sind. Diskutiert wird zudem, wie es mit der qualitätsorientierten Vergütung im Krankenhaus weitergeht und ob es Richtungsentscheidungen bei der Überwindung der sektoralen Spaltung des Gesundheitswesens sowie bei den großen Zukunftsthemen Fachkräftesicherung, Innovation und Translation geben wird.

„Digitalisierung und vernetzte Gesundheit“ lautet das Motto beim nächsten Hauptstadtkongress. Die zu erwartende Digitalisierungsstrategie der Bundesregierung wird auf dem Hauptstadtkongress zur Diskussion gestellt.

Ort: CityCube Berlin, Messedamm 26, 14055 Berlin

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit
c/o Agentur WOK GmbH
Palisadenstraße 48
10243 Berlin

Tel: 030 - 49 85 50 31
Fax: 030 - 49 85 50 30

E-Mail: info[at]hauptstadtkongress.de 
www.hauptstadtkongress.de 

PLZ-Bereich 2

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
15.11.2017
Uhrzeit: 18:00
Bremen

Beratungsabend Demenz

Zielgruppe: Angehörige von Demenzbetroffenen und Interessierte

Der Chefarzt der Klinik für Geriatrie, Dr. Amit Choudhury, lädt einmal im Quartal gemeinsam mit der Neuropsychologin Constance Brinkmann zu einem Beratungsabend Demenz. Unter dem Motto "Demenz: Experten stehen Rede und Antwort" wird Betroffenen und Angehörigen die Möglichkeit gegeben, mit Ärzten, Neuropsychologen und anderen Experten in einen direkten Dialog zu treten. Erklärt werden die modernen Diagnostik und Therapiemöglichkeiten sowie der Umgang und die Kommunikation mit Demenzkranken.

Ort: Klinik für Geriatrie am Klinikum Bremen-Nord, Großer Konferenzraum, Hammersbecker Straße 228, 28755 Bremen

Teilnahmegebühr: keine

Klinik für Geriatrie
am Klinikum Bremen-Nord
Hammersbecker Str. 228
28755 Bremen

Ansprechperson:
Helga Bauer

Tel: 04 21 - 66 06 18 02

E-Mail: helga.bauer[at]klinikum-bremen-nord.de 
www.klinikum-bremen-nord.de 

16.12.2017
Uhrzeit: 15:00
Kiel

Adventsgottesdienst mit anschließendem Kaffeetrinken

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Alzheimer Gesellschaft Kiel e.V. und der AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege laden Menschen mit Demenz und deren Angehörige zu einem Adventsgottesdienst mit Herrn Pastor Große in die Michaeliskirche ein.

Anschließend gibt es im gegenüberliegenden Gemeindesaal Kaffee und Kuchen bei Kerzenschein und Tannenduft. Danach wird uns diesmal Herr Dieckmann beim Singen der Adventslieder auf seiner Gitarre begleiten. Es wird wieder das eine oder andere Gedicht zum Besten gegeben und wir wollen gemütlich beisammen sein.

Ort: Michaeliskirche, Schleswiger Str. 52, 24113 Kiel

Anmeldung erforderlich: bis 11. Dezember telefonisch bei der Alzheimer Gesellschaft

Alzheimer Gesellschaft Kiel e.V.
Gneisenaustr. 2
24105 Kiel

Tel: 04 31 - 705 51 91

E-Mail: info[at]alzheimer-kiel.de
www.alzheimer-kiel.de 

AWO Beratungsstelle Demenz und Pflege
Preetzer Straße 35
24143 Kiel

Tel: 04 31 - 775 70 44
Fax: 04 31 - 775 70 48

E-Mail: r.erlemann[at]awo-kiel.de 

9.1.-20.2.18
7 Termine
Uhrzeit: 17:00-19:00
Hamburg

Wenn die vertraute Welt im Vergessen versinkt...

Angehörige sind die wichtigsten Bezugspersonen und Garanten für einen möglichst langen Verbleib der erkrankten Person in ihrem vertrauten Umfeld. Ziel des Kurses ist es, Angehörigen in ihrer persönlichen Situation Hilfe zu geben sowie den Erhalt der eigenen Gesundheit zu stärken.

Kursinhalt:

  • Krankheitsbild Demenz
  • Alltagsgestaltung und Umgang mit Menschen mit Demenz
  • Belastungen erkennen
  • Hilfen zur Entlastung.

Ort: Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V., Wandsbeker Allee 68, 22041 Hamburg

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.
Wandsbeker Allee 68
22041 Hamburg

E-Mail: info[at]alzheimer-hamburg.de
www.alzheimer-hamburg.de 

26.1.+27.1.2018Hamburg

Wenn die vertraute Welt im Vergessen versinkt... - Kompaktkurs für Angehörige von Menschen mit einer Demenz

Kursinhalt:

  • Krankheitsbild Demenz
  • Alltagsgestaltung und Umgang mit Menschen mit Demenz
  • Belastungen erkennen
  • Hilfen zur Entlastung

Ort: Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V., Wandsbeker Allee 68, 22041 Hamburg

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.
Wandsbeker Allee 68
22041 Hamburg

E-Mail: info[at]alzheimer-hamburg.de
www.alzheimer-hamburg.de 

31.1.2018
Uhrzeit: 17:00-19:00
Hamburg

Was tun bei Demenz?

Referent: Dr. Jürgen Lange, Facharzt für Psychiatrie, Klinische Geriatrie

Informationen über das Krankheitsbild, die Diagnose und Möglichkeiten der Behandlung

Ort: Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V., Wandsbeker Allee 68, 22041 Hamburg

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.
Wandsbeker Allee 68
22041 Hamburg

E-Mail: info[at]alzheimer-hamburg.de
www.alzheimer-hamburg.de 

2.2.2018
Uhrzeit: 14:00-16:00
Hamburg

Informationsveranstaltung zur Frontotemporalen Demenz

Referentin: Silke Steinke, Dipl. Pädagogin

Demenz hat viele Gesichter. Eines davon ist die fronatotemporale Demenz, kurz FTD. Informationen zum Krankheitsbild, Umgang mit dem Erkrankten Angehörigen, Hilfen und Rechtliche Aspekte.

Ort: DRK-Kreisverband Hamburg Nord e.V., Steilshooper Straße 2 (Barmbek), 22305 Hamburg

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.

Wandsbeker Allee 68

22041 Hamburg

Tel 040 / 68 91 36 25

info@alzheimer-hamburg.de

20.2.2018
Uhrzeit: 17:00-19:00
Hamburg

Leistungen der Pflegeversicherung bei Demenz

Referent: Berend Schultz

Informationen über Antragsstellung, Begutachtung und Leistungen der Pflegeversicherung bei Demenz

Ort: Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V., Wandsbeker Allee 68, 22041 Hamburg

Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.
Wandsbeker Allee 68
22041 Hamburg

E-Mail: info[at]alzheimer-hamburg.de
www.alzheimer-hamburg.de 

PLZ-Bereich 3

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
21.9.2018
Uhrzeit: 20:00
Rahden

Theaterstück VERINNERUNGEN

Zielgruppe: Angehörige von Menschen mit Demenz, dementiell erkrankte Menschen in früher Phase, Interessierte, Begleitende, ehrenamtlich und professionell Tätige

Eine Mutter-Tochter-Geschichte, erzählt in feinfühligen Bildern und Szenen. Die Kombination aus Schauspiel und Puppenspiel erweist sich als besonders geeignet zur Darstellung dieser Beziehung und deren Veränderung durch die Demenz.

Stefan Mensing und Sonja Lenneke nehmen mit dieser Produktion die belastende Situation sowohl der Menschen mit Demenz als auch der Angehörigen ernst. Das Stück berührt Tabus und schafft Raum für eine echte Auseinandersetzung.

Ort: Kul-Tür e.V., Bahnhof Rahden, Eisenbahnstr. 3, 32369 Rahden

hand und raum
Figuren Theater Seminare
Sonja Lenneke
In den Weingärten 36
53797 Lohmar-Heppenberg

Tel: 022 46 - 925 73 27
Fax: 022 46 - 925 91 51

E-Mail: mail[at]handundraum.de
www.hand-und-raum.de 

PLZ-Bereich 4

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
29.1.-19.3.2018
Uhrzeit: 17:00-19:00
Bottrop

Hilfe beim Helfen - Kursreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz

Wer Menschen mit Demenz zu Hause begleitet, erlebt häufig schwierige und belastende Situationen, die an den eigenen Kräften zehren und viele Fragen aufwerfen. Gut informiert zu sein und sich austauschen zu können, über die Erkrankung und die Veränderungen, die mit ihr einhergehen, erleichtert den Angehörigen die Betreuung des Betroffenen.

Themen der Kursreihe:

  • Hilfreiche Umgangsweisen und Kommunikation mit Menschen mit Demenz,
  • sinnvolle Beschäftigung und Alltagsgestaltung,
  • finanzielle Unterstützung, Ernährung und Pflege,
  • und natürlich Entlastungsmöglichkeiten und Selbstsorge für die Angehörigen.
  • Auch bleibt genügend Raum für Fragen und Erfahrungsaustausch.

Ort: Info-Service-Treffpunkt KWA Stift Urbana, Poststraße 4,46236 Bottrop

Anmeldung erforderlich: telefonisch oder per E-Mail

Teilnahmegebühr: keine

In Kooperation mit der AOK NordWest und dem Demenz-Servicezentrum Westliches Ruhrgebiet:

Info-Service-Treffpunkt KWA Stift Urbana
Poststraße 4
46236 Bottrop

Ansprechperson:
Beate Aldorf

Tel: 020 41 - 77 19 08

E-Mail: aldorf-beate[at]kwa.de
www.kwa.de

25.4.2018
Uhrzeit: 15:00-17:30
Meppen

Fachtag Demenz

Vortrag

"Rechtliche Probleme bei der Betreuung von Menschen mit Demenz"
Referentin: Bärbel Schonhof, Juristin, stv. Vorsitzende Deutsche Alzheimer-Gesellschaft, Bochum

Ort: Kreishaus II Meppen, Ordeniederung 1, 49716 Meppen

Anmeldung erforderlich: Ja

Teilnahmegebühr: Nein

Landkreis Emsland
Demenz-Servicezentrum
Ordeniederung 1
49716 Meppen

Ansprechpartnerin:
Rita Wallmann
Tel: 059 31 - 44 11 71
E-Mail: rita.wallmann[at]emsland.de 

Mehr Informationen

PLZ-Bereich 5

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
22.1., 19.3., 14.5, 5.6., 17.9. + 3.12.2018
Uhrzeit: 17:30
Bonn

Music & Brain - Vortrag und Konzert

Einlass: 17:30 Uhr, Beginn: 18 Uhr

Was passiert im Gehirn, wenn Sie Musik hören oder ein Instrument spielen? Hochwertige auditorische Stimulation wie Musik aktiviert viele Regionen des Gehirns gleichzeitig. Die primäre Hörrinde verarbeitet Tonhöhe und Melodie.

Mit zunehmender musikalischer Erfahrung werden die Zellen der primären Hörrinde verändert und auch Bereiche weiter außen gelegener Gehirnregionen, wie die sekundären auditorischen Hörrindenfelder oder Regionen, die bei der Verarbeitung von Rhythmus oder Harmonie eine Rolle spielen, werden beeinflusst. Diese sogenannte neuronale Plastizität führt zu einer Reorganisation der Nervenzellen innerhalb dieser Hirnareale und zur Bildung und Festigung von langanhaltenden Erinnerungen.

Das erklärt, warum Menschen mit Demenz sich oft an Melodien erinnern, die sie viele Jahre zuvor gelernt haben. Um auf den Zusammenhang zwischen der Plastizität des Gehirns und hochgeistiger Aktivitäten, die altersbedingte Demenzen hinauszögern könnten, aufmerksam zu machen, richtet das DZNE eine Reihe von Vorträgen und Konzerten aus.

Ort: LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstraße 14 - 16, 53115 Bonn

Anmeldung erforderlich: nein

Teilnahmegebühr: keine

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) in der Helmholtz-Gemeinschaft
Sigmund-Freud-Straße 27
53127 Bonn

Tel: 02 28 - 433 02 265
Fax: 02 28 - 433 02 279

www.dzne.de

23.2.2018
Uhrzeit: 19:00
Framersheim

Theaterstück VERINNERUNGEN

Zielgruppe: Angehörige von Menschen mit Demenz, dementiell erkrankte Menschen in früher Phase, Interessierte, Begleitende, ehrenamtlich und professionell Tätige

Eine Mutter-Tochter-Geschichte, erzählt in feinfühligen Bildern und Szenen. Die Kombination aus Schauspiel und Puppenspiel erweist sich als besonders geeignet zur Darstellung dieser Beziehung und deren Veränderung durch die Demenz.

Stefan Mensing und Sonja Lenneke nehmen mit dieser Produktion die belastende Situation sowohl der Menschen mit Demenz als auch der Angehörigen ernst. Das Stück berührt Tabus und schafft Raum für eine echte Auseinandersetzung.

Ort: Kulturhalle Framersheim, Wormserstr, 55234 Framersheim

hand und raum
Figuren Theater Seminare
Sonja Lenneke
In den Weingärten 36
53797 Lohmar-Heppenberg

Tel: 022 46 - 925 73 27
Fax: 022 46 - 925 91 51

E-Mail: mail[at]handundraum.de
www.hand-und-raum.de 

23.2.2018
Uhrzeit: 19:00
Framersheim

Theaterstück VERINNERUNGEN

Zielgruppe: Angehörige von Menschen mit Demenz, dementiell erkrankte Menschen in früher Phase, Interessierte, Begleitende, ehrenamtlich und professionell Tätige

Eine Mutter-Tochter-Geschichte, erzählt in feinfühligen Bildern und Szenen. Die Kombination aus Schauspiel und Puppenspiel erweist sich als besonders geeignet zur Darstellung dieser Beziehung und deren Veränderung durch die Demenz.

Stefan Mensing und Sonja Lenneke nehmen mit dieser Produktion die belastende Situation sowohl der Menschen mit Demenz als auch der Angehörigen ernst. Das Stück berührt Tabus und schafft Raum für eine echte Auseinandersetzung.

Ort: Kulturhalle Framersheim, Wormserstr, 55234 Framersheim

hand und raum
Figuren Theater Seminare
Sonja Lenneke
In den Weingärten 36
53797 Lohmar-Heppenberg

Tel: 022 46 - 925 73 27
Fax: 022 46 - 925 91 51

E-Mail: mail[at]handundraum.de
www.hand-und-raum.de 

21.4.-28.4.2018Rhein-Erft-Kreis

4. Demenzwoche im Rhein-Erft-Kreis

Thematisiert wird in den Veranstaltungen des Rhein-Erft-Kreises das Segment „Demenz & Kultur“. In diesem Zusammenhang spielt der Bereich „Demenz & Kunst“ eine wesentliche Rolle. Ein besonderes Anliegen ist den Veranstaltern die Teilhabe von Menschen mit demenziellen Veränderungen.

Demenz gehört zu den häufigsten Erkrankungen des fortgeschrittenen Alters und macht auch vor dem Rhein-Erft-Kreis nicht halt. Die Erkrankung verändert nicht nur das Leben der Betroffenen, auch das der Angehörigen, insbesondere der pflegenden Angehörigen, erheblich.

Landrat Michael Kreuzberg setzt sich vehement dafür ein, Menschen mit Demenz entsprechend deren Lebenssituation und Alter möglichst viele Chancen zu eröffnen, Potenziale und Fähigkeiten zu erkennen, zu entwickeln sowie konkrete Vorstellungen des künftigen Lebens zu verwirklichen. Trotz Demenz, in Würde bei qualitativ hochwertiger Versorgung und Pflege altern zu dürfen, ist das Ziel.

Amt für Familien, Generationen und Soziales
Abteilung Pflege und Leben im Alter
Willy-Brandt-Platz 1
50126 Bergheim

Tel: 022 71 - 83 15 015
Fax: 022 71 - 83 35 015

E-Mail: pflege[at]rhein-erft-kreis.de 

Demenz-Servicezentrum Region Köln und das südl. Rheinland
Kölner Straße 64
51149 Köln

Tel: 022 03 - 369 11 11 70
Fax: 022 03 - 369 11 11 79

E-Mail: demenz-servicezentrum-koeln[at]alexianer.de 

Weitere Informationen

PLZ-Bereich 6

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
18.10.2017
Uhrzeit: 19:00-21:00
Aschaffenburg

Lügen, Tricksen, Schummeln – darf man das bei Demenz?

Vortragsabend mit der Autorin Margot Unbescheid.

"Lüg' mich nicht an, und versteck' mir nicht die Autoschlüssel!"

Das würden wir doch nicht tun im Umgang mit unserem an einer Demenz erkrankten Angehörigen – oder doch?

Die Autorin nimmt uns in ihrem Vortrag mit in einen Demenz-Alltag, in dem einfühlsame Kommunikation, Würde und Vertrauen möglich sein sollen.

Ort: Stadtbibliothek Aschaffenburg, Schlossplatz 2, 63739 Aschaffenburg

Anmeldung erforderlich: Nein

Teilnahmegebühr: keine

In Kooperation mit der Stadtbibliothek Aschaffenburg:

Alzheimer Gesellschaft Aschaffenburg e.V. Selbsthilfe Demenz
Keplerstraße 23
63741 Aschaffenburg

Kontakt: 
Friederike Platzek
Tel: 060 21 - 771 31 77
E-Mail: f-platzek[at]t-online.de 

26.1.2018
Uhrzeit: 14:00-16:00
Ludwigshafen

Demenzsprechstunde bei Hausarzt

Meistens haben Angehörige Fragen, die sich auf die Krankheit selbst, den Umgang mit dem Erkrankten, aber auch auf die Pflege und Betreuung oder die möglichen Kosten beziehen.

In der Sprechstunde erhalten Interessierte Informationen über das Krankheitsbild Demenz, den richtigen Umgang mit den Betroffenen, konkrete Entlastungsmöglichkeiten.

Menschen mit Demenz reagieren anders als Gesunde. Das macht die Kommunikation zur Herausforderung. Doch es gibt Möglichkeiten des Miteinanders und der Verständigung.

Voraussetzung für einen würdevollen Umgang mit Menschen mit Demenz ist, ihren Zustand zu erkennen. Dabei helfen wir Ihnen der Demenzsprechstunde hier bei Ihrem Hausarzt.

Ort: Lunomed e.V. Praxis Dr. Bieringer, August-Bebel-Str. 68, 67069 Ludwigshafen

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: keine

Alzheimer Gesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.
Mundenheimer Str. 239
67061 Ludwigshafen

Ansprechperson:
Monika Bechtel

Tel: 06 21 - 65 61 84

E-Mail: monika[at]demenz-bechtel.de 
Weitere Informationen

Anmeldung in der Praxis:
Tel: 06 21 - 65 25 78

PLZ-Bereich 7

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
19.09., 17.10., 21.11., 19.12.2017
Jeden 3. Dienstag im Monat 
Uhrzeit: 19:00-21:00
Freiburg

Stammtisch für Angehörige von Menschen mit frontotemporaler Demenz

Ort: Gasthaus zum Weinberg, Hauptstraße 70, 79104 Freiburg

Weitere Informationen:

Sozialstation Südlicher Breisgau
Tel: 076 63 - 122 19 

PLZ-Bereich 8

TerminOrtThemaVeranstalter bzw. weitere Informationen
6.2.2018
Uhrzeit: 10:00-17:00
München

Stressbewältigung und Selbstpflege

Ein Seminartag für Mitarbeitende der Alten- und Gesundheitspflege und der Behindertenhilfe

Dass Pflege- und Betreuungsberufe körperlich und mental herausfordernd sein können, ist unbestritten. Für Mitarbeitende ist die Wahrnehmung eigener Bedürfnisse ebenso wichtig wie Achtsamkeit für Bewohnerinnen und Bewohner.

In diesem Seminar werden Stressauslöser sowie die körperlichen und seelischen Auswirkungen von Stress diskutiert und Bewältigungsstrategien vorgestellt. Anhand eines Fallbeispiels aus der Pflege wird die Entwicklung eines Burn-Out thematisiert und Möglichkeiten der Vermeidung erarbeitet. Unterschiedliche Entspannungstechniken können ausprobiert werden, um herauszufinden, welcher „Entspannungstyp“ man ist. Ziel des Seminars ist die Reflexion eigener Bewältigungs- und Entspannungsstrategien sowie das Kennenlernen neuer Möglichkeiten.

Ort: Kreszentia-Stift (Alten- und Pflegeheim), Isartalstr. 6, 80469 München

Anmeldung erforderlich: ja

Teilnahmegebühr: 80 €

aufschwungalt
Auenstraße 60
80469 München

Tel: 089 - 50 08 04 01
Fax: 089 - 50 08 04 02

E-Mail: info[at]aufschwungalt.de
www.aufschwungalt.de/seminare