21.08.2020

Alzheimer Info 3/2020: Welt-Alzheimertag und Unterstützungsangebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Die Corona-Pandemie beeinflusst noch immer unseren Alltag: Maskenpflicht beim Einkaufen, Abstandsgebote, reglementierte Besuche in Pflegeheimen und Veranstaltungen, die nach wie vor nicht durchgeführt werden können. Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen mussten seit Mitte März auf eine Vielzahl von Unterstützungsangeboten verzichten. Wie wichtig solche Angebote sind, um den Alltag und die Pflege zu organisieren und sich als Angehörige zu entlasten, wird in diesen Zeiten einmal mehr deutlich.

Das aktuelle Heft gibt einen Einblick in die Bandbreite von Angeboten, die es mittlerweile in Deutschland gibt. So wurde in München Anfang des Jahres ein virtuelles Beratungsangebot entwickelt, während die telefonischen Angehörigengruppen in Berlin seit Mai Standard sind. Alltagsunterstützung als Leistung der Pflegekasse kann Tagesbetreuung, Aktivierung und Unterstützung der Selbstständigkeit beinhalten, Angebote für Menschen mit Demenz und Migrationshintergrund fehlen aber vielerorts noch. Eine spezielle Zielgruppe - Jungerkrankte und ihre Angehörigen - wird in einem neuen Hamburger Projekt adressiert, während sich das Konzept des Alzheimer Therapiezentrums Bad Aibling mittlerweile seit 20 Jahren bewährt. Auch eine Betreuungskraft aus Polen kann unter bestimmten Bedingungen die häusliche Situation wesentlich erleichtern.

In einem zweiten Schwerpunkt veröffentlichen wir Erfahrungsberichte von Angehörigen, Alzheimer-Gesellschaften und Pflegeeinrichtungen aus den Zeiten von Corona. Ebenso informieren wir über alle Aktivitäten zum Welt-Alzheimertag und zur Woche der Demenz 2020.

Wie immer finden Sie im Heft auch aktuelle Infos aus Medizin und Forschung, Recht und Politik sowie Neuigkeiten von unseren Mitgliedsverbänden, Lesetipps und vieles mehr.

Das Alzheimer Info kann in unserem Online-Shop für 3 € bestellt werden und ist auch als Abo erhältlich.