Deutsche Alzheimer Gesellschaft wählt Monika Kaus zur neuen Vorsitzenden

Heike von Lützau Hohlbein und Monika Kaus, die scheidende und die neue Vorsitzende der DAlzG (v.l.n.r.)

Monika Kaus wurde auf der Delegiertenversammlung der Deutschen Alzheimer Gesell­schaft (DAlzG) am 21. November 2015 in Bochum zur 1. Vorsitzenden gewählt. Die Wiesbadenerin war seit 2006 Schatzmeisterin der DAlzG und betreut ihre demenzkranke Mutter, die in einem Pflegeheim lebt. Nach der Wahl sagte sie: „Ich freue mich über die Wahl und möchte weiter dafür eintreten, dass die DAlzG unabhängig und kompetent die Interessen von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen vertritt. Dabei möchte ich mit allen zusammenarbeiten, die sich gleichfalls für das Wohl Demenzkranker engagieren.“

Die scheidende Vorsitzende, Heike von Lützau-Hohlbein, die das Amt 14 Jahre lang ausgeübt hat, beglückwünschte ihre Nachfolgerin und sagte: „Ich freue mich, dass mit Monika Kaus wiederum eine Angehörige an der Spitze der DAlzG steht, die aus eigener Erfahrung weiß, was es bedeutet jemanden mit einer Demenzerkrankung zuerst im eigenen Haushalt, später im Pflegeheim zu betreuen und gleichzeitig einer anspruchsvollen Berufstätigkeit nachzugehen.“

Als weitere Vorstandsmitglieder wurden turnusgemäß für die nächsten drei Jahre gewählt: Bärbel Schönhof, Bochum, zur 2. Vorsitzenden und Swen Staack, Norderstedt, zum Schatz­meister. Als Beisitzer wurden Heidemarie Hawel, Gera, Prof. Dr. Alexander Kurz, München, und Dr. Winfried Teschauer, Ingolstadt wiedergewählt. Neu im Vorstand dabei ist Sylvia Kern aus Stuttgart.

Bildmaterial:

Ein Foto der scheidenden Vorsitzenden Heike von Lützau-Hohlbein und der neuen Vorsitzenden Monika Kaus sowie ein Portraitfoto von Monika Kaus stellen wir auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Hintergrund:

Heute leben in Deutschland etwa 1,5 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Ungefähr 60% davon leiden an einer Demenz vom Typ Alzheimer. Ihre Zahl wird bis 2050 auf 3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist ein gemeinnütziger Verein. Als Bundesverband von derzeit 138 Alzheimer-Gesellschaften, Angehörigengruppen und Landesverbänden vertritt sie die Interessen von Demenzkranken und ihren Familien. Sie nimmt zentrale Aufgaben wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der Service-Nummer 01803 – 17 10 17 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz) oder 030 / 259 37 95-14 (Festnetztarif).

Kontakt:

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Sabine Jansen
Friedrichstraße 236, 10969 Berlin
Tel. 030 / 259 37 95 – 0, Fax: 030 / 259 37 95-29

E-Mail: info[at]deutsche-alzheimer.de, Internet: www.deutsche-alzheimer.de