Aus: Alzheimer Info 3/03

Regelmäßiges Gehirntraining kann die geistige Leistungsfähigkeit, Aufmerksamkeit und Konzentration verbessern. Die Alzheimer Gesellschaften erhalten immer wieder Anfragen, ob dies auch für Demenzkranke gilt. Grundsätzlich kann ein leistungsbezogenes Gedächtnistraining empfohlen werden, wenn es darum geht, die geistige Leistungsfähigkeit bei gesunden älteren Menschen zu erhalten oder zu steigern. Demenzkranke werden dadurch normalerweise überfordert. Für sie sind spielerische Anregungen durch Gespräche, Fotos, Förderung der Erinnerung usw. eine angemessenere Art von geistiger Aktivierung. Im Folgenden stellen wir zwei Vereine vor, die sich mit Gedächtnis- bzw. Gehirntraining beschäftigen.

Bundesverband Gedächtnistraining e.V.

Im August 1987 gründete sich der Bundesverband Gedächtnistraining nach Dr. med. Franziska Stengel e.V. in Düsseldorf. Der Verband trägt heute den Namen Bundesverband Gedächtnistraining e.V.

Hauptziele des Verbandes sind die Entwicklung, Förderung und Verbreitung eines ganzheitlichen Gedächtnis- und Hirnleistungstrainings. Für die geistige Aktivierung von Demenzkranken in Alteneinrichtungen wurden eine Arbeitsmappe und eine CD entwickelt.

Die Arbeitmappe "Anregungen für die geistige Aktivierung von Gruppen mit demenziell veränderten Menschen" enthält Trainingseinheiten zu 20 Themen. In der ausführlichen Einleitung werden die Voraussetzungen für das Gedächtnistraining mit demenziell veränderten Menschen erläutert und gleichbleibende Regeln für den Ablauf benannt. Themen der Trainingseinheiten sind etwa Einkaufen, alte Kinderspiele, Kochen einer Gemüsesuppe, Arbeiten auf dem Lande, Reisen.

Anregungen für die geistige Aktivierung von Gruppen mit demenziell veränderten Menschen
58 Seiten, DIN A4, Spiralbindung, 18 € (Mitgliederpreis 15 €)
Verlag Susanne Gassen, 2002
ISBN 3-934684-31-9

Mit Hilfe der CD "auf wieder hören" lässt sich die auditive Wahrnehmung anhand zahlreicher Ton- und Klangbeispiele gut trainieren. Darüber hinaus können Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter mit Menschen jeder kognitiven Leistungsfähigkeit die CD als Auflockerungselement bei verschiedenen Gruppenthemen oder im Freizeitbereich nutzen. In einer Handreichung sind 28 verschiedene Übungen ausgearbeitet. Zusätzlich werden den Trainern zu jedem Bereich der Tonbeispiele Gesprächsanregungen gegeben. Die Tonbeispiele umfassen u.a. Operettenmelodien, alte Schlagermelodien, Volkslieder, Geräusche in der Küche, Alltagsgeräusche, Stimmen aus Film, Funk und Fernsehen, zwei Lieder zum Mitsingen (ohne Singstimmen, aber mit beiliegendem Text).

"auf wieder hören" - Übungen für den Hörsinn
CD mit Begleitheft 16 € (Mitgliederpreis 14 €)
55 Minuten Laufzeit

Bestellungen und Kontakt:
Bundesverband Gedächtnistraining e.V.
Friedensweg 3
57462 Olpe-Dahl
Tel: 027 61 -82 65 55
E-Mail: info[at]bv-gedaechtnistraining.de
www.bv-gedaechtnistraining.de

 

Gesellschaft für Gehirntraining e.V.

Im Jahr 1989 gründete sich die Gesellschaft für Gehirntraining e.V. Der gemeinnützige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die wissenschaftlich anerkannte Methode des Gehirntrainings zu informieren.

Das Hauptanliegen der Gesellschaft für Gehirntraining besteht darin, die Leistungsfähigkeit des Gehirns zu steigern, zu erhalten und wiederherzustellen. Dazu gehören Maßnahmen zur Förderung der sensomotorischen Koordination, der Aufmerksamkeits-, Intelligenz-, Gedächtnis-, Kreativitäts-, Konzentrations- und Durchhalteleistungen. Diese Angebote richten sich an Menschen, deren geistige Leistungsfähigkeit nicht oder nur gering eingeschränkt ist. Die Gesellschaft gibt die Zeitschrift "Geistig Fit" heraus, die stets vielerlei Anregungen und Übungsaufgaben enthält.

Kontakt:
Gesellschaft für Gehirntraining e.V.
Postfach 1420
85555 Ebersberg
Tel: 080 92 - ­86 49 30
info[at]gfg-online.de
www.gfg-online.de