Aus: Alzheimer Info 4/11

Das Alzheimer Therapiezentrum (ATZ) der Schön Klinik Bad Aibling bietet bereits seit 1999 eine 3- bis 4-wöchige stationäre Behandlung für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen an, die von einem interdisziplinären Team durchgeführt wird (Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen, Kunsttherapeuten, Pflegefachkräfte). Ziel der Behandlung ist es, die Familie auf das weitere Leben mit der Demenz optimal vorzubereiten.

In unseren Gesprächsgruppen werden Erinnerungen aktiviert und die Kommunikation gefördert. In der Kunsttherapie können kreative und gestalterische Fähigkeiten entdeckt und weiterentwickelt werden. Im Rahmen von musikorientierten Angeboten kann gemeinsam gesungen, getanzt oder musiziert werden. Darüber hinaus bieten wir auch bewegungsorientierte Therapien (z. B. Gymnastikgruppen) an und erstellen für jede Familie Empfehlungen zur Alltagsgestaltung nach dem Aufenthalt bei uns.

Einzigartig an unserem Konzept ist der enge Einbezug der Angehörigen in die Therapie. Unser Angehörigenprogramm besteht aus Einzelberatungen, Angehörigengruppen und gemeinsamen Therapiestunden mit dem erkrankten Partner. Die Angehörigen können dabei lernen, besser mit dem Betroffenen zu kommunizieren, schwierige Situationen im Alltag zu meistern und besser mit den eigenen Belastungen umzugehen.

Die Behandlung im ATZ ist gerade für Menschen in der frühen Phase einer Demenz sehr empfehlenswert. Zum einen kann durch den gezielten Aufbau von Aktivitäten oft das Selbstvertrauen gestärkt werden. Zum anderen können wir Betroffene, die sich ihrer Krankheit und ihrer Gedächtnisprobleme bewusst sind, bei der Krankheitsbewältigung unterstützen. Menschen mit leichter Demenz können an Gesprächsgruppen teilnehmen, in denen ein Austausch über das Erleben der Erkrankung, den Umgang mit den eigenen Problemen sowie das Bewahren einer positiven Lebensperspektive trotz der Demenz stattfindet. Bei Bedarf bieten wir zusätzliche stützende Einzelgespräche mit unseren Psychologen sowie eine Familienberatung zum Einsatz von Gedächtnishilfen im Alltag an.

Die Erfahrungen mit unserem Angebot für Menschen in der frühen Phase einer Demenz sind sehr positiv. Das Therapieprogramm trägt dazu bei, die Krankheit besser zu akzeptieren und sich nicht so alleine damit zu fühlen. Die Betroffenen trauen sich am Ende der Therapie oft wieder mehr zu und ziehen sich nicht mehr so stark zurück. Der Einsatz von Gedächtnishilfen kann zudem bei manchen Erkrankten die Selbstständigkeit im Alltag wieder erhöhen.

Der Aufenthalt im Alzheimer Therapiezentrum kann über die Krankenkasse finanziert werden. Mit Hilfe des behandelnden Fach- oder Hausarztes ist dazu ein Antrag auf eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme zu stellen. Der begleitende Angehörige benötigt bei seiner eigenen Kasse keinen gesonderten Antrag. Eine Aufnahme ist selbstverständlich auch für Selbstzahler und privat Versicherte möglich. Bevor ein Antrag gestellt wird, empfehlen wir eine telefonische Rücksprache mit unseren Mitarbeitern.

Dipl. Psych. Dr. Michael Wenz
Schön Klinik Bad Aibling, Alzheimer Therapiezentrum

Informationen:
Alzheimer Therapiezentrum
Schön Klinik Bad Aibling
Kolbermoorerstr. 72
83043 Bad Aibling

Tel: 080 61 - 90 30
E-Mail: alzheimer[at]schoenkliniken.de
www.schoenkliniken.de