Willkommen bei der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG)

  • Ernst und seine demenzkranke Frau Gisela

    Die DAlzG und ihre Mitgliedsgesellschaften sind Selbsthilfeorganisationen. Sie setzen sich für die Verbesserung der Situation von Demenzkranken und ihren Familien ein.

    Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen, Menschen, die ehrenamtlich oder beruflich mit Demenzkranken zu tun haben, sowie alle Interessierten finden auf diesen Seiten Informationen rund um das Thema Demenz (insbesondere zur Alzheimer-Krankheit), hilfreiche Tipps und Adressen.

    Informationen zum Krankheitsbild

  • Plakat zum Welt-Alzheimertag 2014 "Demenz - jede/r kann etwas tun"

    Menschen mit Demenz leben in Familien, in Wohngruppen, in Heimen, in Stadtvierteln und auf dem Lande. Sie sind Mitglieder in Sport- und Musikvereinen oder bei der Freiwilligen Feuerwehr. Deshalb geht die Demenz nicht nur die Betroffenen und ihre Familien oder die Professionellen aus Medizin, Pflege und Therapie an, sondern alle Bürger.

    Die DAlzG fordert dringend dazu auf, jetzt zu handeln.

    Was ist zu tun?

  • Deckblatt des Flyers zum 8. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft 2014

    Unter dem Motto "Demenz - jeder kann etwas tun" fand vom 23. bis 25. Oktober 2014 der 8. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft in Gütersloh statt. Eingeladen waren Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen, alle die haupt- und ehrenamtlich in Beratung, Betreuung, Pflege und Therapie, als Mediziner oder Wissenschaftler tätig sind, sowie alle Interessierten.

    Mehr Informationen unter www.demenz-kongress.de

25 Geschichten zum Jubiläum der Deutschen Alzheimer Gesellschaft | Selbsthilfe Demenz

Seit 25 Jahren prägen und begleiten sie die Deutsche Alzheimer Gesellschaft: Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Engagierte aus der Selbsthilfe und der Politik. Zum Jubiläum veröffentlichen wir hier ihre Geschichten – jeden Tag eine, bis zum 26. Dezember. Zu den Jubiläumsgeschichten

Infomaterialien

Mit Demenz im Pflegeheim_Broschüre der DAlzG

Mit Demenz im Pflegeheim.
Ratgeber für Angehörige von Menschen mit Demenz

Wenn eine Demenzerkrankung voranschreitet und Angehörige mit der Pflege überlastet sind, stellt sich die Frage nach Alternativen zum Leben zu Hause. Die Broschüre „Mit Demenz im Pflegeheim“ möchte dazu ermutigen und dabei helfen, ein gutes und individuell passendes Heim zu finden. Die Broschüre gibt Hilfen bei der Suche nach dem passen­den Heim, nennt entsprechende Internetportale und die zuständigen Beratungsstellen und informiert über die Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten eines Heimplatzes. Sie gibt Hinweise, worauf bei einer Besichtigung geachtet werden sollte, und zeigt welche Möglichkeiten es für Angehörige gibt, auch nach dem Einzug dafür zu sorgen, dass sich der Betreffende im Heim wohlfühlen kann.

Die Erarbeitung dieser Broschüre wurde durch einen Beirat aus Angehörigen, Heimleitern, Beratern unterstützt.

Alzheimer Telefon

030/259 37 95 14
oder 01803/171017*

Mo. bis Do. 9 bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 15 Uhr

Bundesweite Hilfe durch
professionelle Beratung - für Angehörige, Betroffene aber auch professionelle Helfer!

* 9 Cent pro Minute aus dem Festnetz