Willkommen bei der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG)

  • Ernst und seine demenzkranke Frau Gisela

    Die DAlzG und ihre Mitgliedsgesellschaften sind Selbsthilfeorganisationen. Sie setzen sich für die Verbesserung der Situation von Demenzkranken und ihren Familien ein.

    Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen, Menschen, die ehrenamtlich oder beruflich mit Demenzkranken zu tun haben, sowie alle Interessierten finden auf diesen Seiten Informationen rund um das Thema Demenz (insbesondere zur Alzheimer-Krankheit), hilfreiche Tipps und Adressen.

    Informationen zum Krankheitsbild

  • Plakat zum Welt-Alzheimertag 2014 "Demenz - jede/r kann etwas tun"

    Menschen mit Demenz leben in Familien, in Wohngruppen, in Heimen, in Stadtvierteln und auf dem Lande. Sie sind Mitglieder in Sport- und Musikvereinen oder bei der Freiwilligen Feuerwehr. Deshalb geht die Demenz nicht nur die Betroffenen und ihre Familien oder die Professionellen aus Medizin, Pflege und Therapie an, sondern alle Bürger.

    Die DAlzG fordert dringend dazu auf, jetzt zu handeln.

    Was ist zu tun?

  • Seit 25 Jahren prägen und begleiten sie die Deutsche Alzheimer Gesellschaft: Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Engagierte aus der Selbsthilfe und der Politik. Zum Jubiläum veröffentlichen wir hier ihre Geschichten über das Leben mit Demenz.

    Zu den Jubiläumsgeschichten

Ein Film über die Arbeit der Alzheimer-Gesellschaften

Dieser Film gibt Ihnen einen Einblick in die Arbeit der DAlzG und ihrer Mitgliedsgesellschaften. Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen finden bei uns Ansprechpartner, Gruppen zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung sowie vielfältige Entlastungsangebote. 

      

Infomaterialien

Mit Demenz im Pflegeheim_Broschüre der DAlzG

Neuauflage: "Miteinander Aktiv - Alltagsgestaltung und Beschäftigungen für Menschen mit Demenz"

Diese Broschüre wendet sich vor allem an Angehörige, die Menschen mit Demenz zu Hause betreuen und pflegen, sowie Freunde, Bekannte, Nachbarn und Ehrenamtliche, die dabei unterstützen. In der Begleitung von Menschen mit Demenz tauchen immer wieder die Fragen auf: Wie kann der Tag gestaltet werden? Was kann gemeinsam getan werden? Wie können die Fähigkeiten des Kranken möglichst lange erhalten bleiben? Diese Broschüre bietet dazu viele Anregungen. 

Alzheimer Telefon

030/259 37 95 14
oder 01803/171017*

Mo. bis Do. 9 bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 15 Uhr

Bundesweite Hilfe durch
professionelle Beratung - für Angehörige, Betroffene aber auch professionelle Helfer!

* 9 Cent pro Minute aus dem Festnetz