Bundesweite Hilfe durch professionelle Beratung

Angehörige, Betroffene, aber auch professionelle Helferinnen und Helfer suchen Antworten auf ihre Fragen zu Demenz und speziell zur Alzheimer-Krankheit.

Wir sind für Sie da, ...

  • ... wenn Sie Fragen zu Gedächtnisstörungen, der Alzheimer-Krankheit und anderen Demenzformen haben.
  • ... wenn Sie Informationen zu Diagnose und Therapie suchen.
  • ... wenn Sie Informationen zum alltäglichen Umgang mit Demenzkranken brauchen.
  • ... wenn Sie wissen möchten, wie Sie rechtlich vorsorgen können.
  • ... wenn Sie Fragen zur Pflegeversicherung haben und Unterstützungsangebote suchen.
  • ... wenn Sie Kontakt zu einer Angehörigengruppe oder einer regionalen Alzheimer-Gesellschaft suchen.
  • ... wenn Entscheidungen anstehen und Sie sich mit jemandem darüber austauschen wollen.
  • ... wenn Sie sich einfach einmal aussprechen möchten.

Unter der Festnetznummer 030 - 259 37 95 14 beantwortet ein multiprofessionelles Team Ihre Fragen.

Unsere Beratungszeiten sind
Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr
und Freitag von 9.00 bis 15.00 Uhr.

Beratung in türkischer Sprache bieten wir
mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr
unter der Rufnummer 
030 - 259 37 95 14 an.

Erfahrungen der Beraterinnen und Berater

Seit Januar 2002 werden Angehörige, Betroffene und alle Hilfesuchenden am Alzheimer-Telefon beraten - jedes Jahr nehmen zwischen 5.000 und 6.000 Menschen dieses Angebot in Anspruch.

Der Informations- und Beratungsbedarf der Anruferinnen und Anrufer ist ebenso enorm wie die Themenvielfalt in den Gesprächen.

Finanzierung

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sichert die Finanzierung des Alzheimer-Telefons.